Anzeige

Das ist Spitze . . . mein Blutdruckmesser ist geplatzt!

Wo: Stadt, Jena auf Karte anzeigen
Anzeige

"Ausgaben des Landes für Flüchtlinge sinken drastisch"

konnte man heute in der TLZ lesen.
Wer dann aber den Beitrag gelesen hat, wird sicher ebenfalls zur Erkenntnis gekommen sein, dass deutsche Kinder - Kinder zweiter Klasse sind.
Warum?
"Für jeden dieser Flüchtlinge (ca. 1500 unbegleitete Jugendliche und Kinder) sind 3300 Euro pro Monat eingeplant"!
Das sind knapp 5 Mio. Euro die monatlich an die unbegleiteten Jugendlichen und Kinder fließen. Ein Kind deutscher Eltern erhält dagegen lediglich nur knapp 200 Euro Kindergeld!
Drei Seiten weiter (TLZ) erfährt man, dass laut Statistik ein Lohnplus in Thüringen zu verzeichnen ist. Der Durchschnittsverdienst eines Beschäftigten (wie gesagt: der Durchschnitt) liegt bei 2657 Euro (Brutto, das wären ca. 1700 Euro Netto)! Das sind immerhin knapp 650 Euro (Brutto = 1600 Euro Netto) weniger als einem unbegleitetem Flüchtling zugebilligt wird. Bei vielen werden es wahrscheinlich sogar weniger als 2500 Euro (Netto?) monatlich sein.

Da fehlt mir leider jedes Verständnis!

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige