Anzeige

Vorsitzender des Stadtrates von Kahla: Mit Fakten nimmt man es im Kahlaer Rathaus nicht ganz so genau!!!

Wo: Kahla, 07768 Kahla auf Karte anzeigen
Steve Ringmayer (CDU) Vorsitzender des Kahler Stadtrates
Steve Ringmayer (CDU) Vorsitzender des Kahler Stadtrates
Anzeige

Mit etwas Verwunderung las ich heute den Artikel in der OTZ, hinsichtlich des REWE Marktes. Weniger des Faktes des Wegzuges wegen, als vielmehr der Anmerkung hinsichtlich des Votums des Stadtrates. Dieser ist nämlich in dieser Form nicht korrekt.

Bitte erlauben Sie mir dies kurz zu schildern. Der REWE Markt beschäftigt den Kahlaer Stadtrat schon längere Zeit. Nachdem das Projekt im Bereich der Bachstraße-Bahnhofstraße-Jenaische Straße leider keine Umsetzung finden konnte, galt es Alternativen zu suchen. Eine mögliche Alternative war das Gelände der Feuerwehr. Dieser Vorschlag wurde kontrovers diskutiert. Positiv war zu nennen, dass die städtebauliche Struktur auf dem Gelände der Feuerwehr, die Hangsicherung und die Bausubstanz durch einen möglichen Ersatzneubau hätte für die Stadt kostenneutral verbessert werden können. Negativ zu erwähnen war die Konzentration des Einzelhandels im Bereich der Bahnhofstraße und die damit steigende Entfernung für die Innenstadt. Dennoch könnte man sich hinsichtlich der positiven Aspekte kein objektives Bild machen, da Zahlen fehlten. Hierzu sollte die Stadt Kahla ein entsprechendes Gutachten erstellen, welches die wirtschaftliche Seite und mögliche eigene Aufwendungen der kommenden Jahre bei Beibehaltung des gegenwärtigen Zustandes im Bereich der Feuerwehr untersuchen sollte. Leider hat es die Stadt Kahla versäumt diesen Schritt zu gehen. Vielmehr hat man es auf die lange Bank geschoben, konnte dem Investor keine konkreten Auskünfte geben, sodass die REWE letztlich Abstand von diesem Bauplatz nahm. Ein Votum oder gar eine beschlussmäßige Ablehnung gab es nicht. Zumindest kann ich mich als Vorsitzender dieses Gremiums nicht erinnern jemals einen solchen Antrag zur Abstimmung gestellt zu haben. Dazu fehlten einfach die dafür erforderlichen Informationen.

Von daher scheint mir die Darstellung in der OTZ nicht ganz korrekt. Aber etwas anderes kann man leider nicht erwarten, wenn nur die Stadt Kahla zur Sachlage befragt wird. Ich möchte Ihnen dabei gar keinen Vorwurf machen, aber deutlich machen, dass man es mit Fakten im Kahlaer Rathaus nicht ganz so genau nimmt.

Ich denke es sind sich alle Mitglieder des Rates einig, dass wir eine zentrumsnahe Lösung favorisieren. Aber dazu müsste man seitens der Stadt auch mal die Initiative ergreifen. Seit der Diskussion um das Gelände der Feuerwehr war dieses Thema leider kein Gespräch mehr.

Steve Ringmayer
Vorsitzender des Kahlaer Stadtrates

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige