5 Tipps für den Abschluss Ihrer Autoversicherung

Versicherungen. Ein meistens doch lästiges Thema. Viele Versicherung die angeboten werden, sind oft unnötig. Doch eine Versicherung schließt nun wirklich fast jeder Deutsche ab. Es geht um des Deutschen liebstes Kind, das Auto. Selbstverständlich besteht in Deutschland eine Versicherungspflicht, wenn man ein Kraftfahrzeug zulassen möchte. Aber viele Menschen wollen natürlich auch ihr Auto so gut wie möglich versichern. Doch glauben Sie, dass Sie mit dem Mindestversicherungsschutz wirklich ausreichend in jeder Situation geschützt sind? Denken Sie manchmal auch darüber nach? Aber wer soll im Meer von Versicherungsanbietern und Tarifen noch in Ruhe vergleichen können?
Deshalb haben wir für Sie 5 Tipps für Ihre Autoversicherung zusammengestellt.

1. Eine hohe Deckungssumme in der Haftpflicht

Wenn Sie eine Haftpflicht abschließen möchten, dann sollten Sie hier vor allem auf die möglichst große Deckungssumme achten. Diese ist besonders wichtig. Diese Versicherung schützt sie bei einem Unfall bei dem andere geschädigt wurden. Selbst wenn Sie diesen selbst verschuldet haben. So ein Vorfall kann ganz schnell sehr teuer werden. Ein Beispiel wäre hier, wenn eine Person verletzt und dadurch sein Leben lang arbeitsunfähig wird. Dem Verletzten muss dann eine Rente gezahlt werden. Sobald der Personenschaden nämlich über Ihre Deckungssumme hinaus geht, müssen Sie den restlichen Schaden aus eigener Taschen begleichen. Es gibt hier natürlich gesetzlich vorgeschriebene Mindestdeckungssummen. Allerdings raten Experten dazu, auf den Höchstbetrag von 100 Millionen EUR aufzustocken. Damit sind Sie wirklich für alle Fälle abgesichert.

2. Ziehen Sie einen Wechsel Ihrer Kfz - Versicherung in Betracht

Die Deutschen sind ein Volk, welches gerne seine Autoversicherung wechselt. Jedes Jahr geht die Zahl der Versicherungswechsler nach oben. Die Konsequenz ist klar. Es entsteht ein enormer Konkurrenzkampf im Bereich der Kfz - Versicherungen. Die Versicherungsgesellschaften bieten daher Versicherungsschutz zu günstigen Preisen kann. Aus dieser Sicht, kann sich ein Wechsel durchaus für Sie lohnen.
Doch die Angebote sind hier mit Vorsicht zu genießen. Preiswert ist schön und gut, aber sind diese auch die besten?
Sie sollten bei besonders günstigen Angeboten immer wachsam sein. Billige Angebote sind ohne Zweifel verlockend, decken aber unter Umständen nicht alle Risiken ausreichend ab. Achten Sie auf das Gesamtpaket der angebotenen Versicherungen.

3. Achten Sie auf den Gültigkeitsbereich Ihrer Kfz - Versicherung

Dieser Gesichtspunkt ist ebenfalls wichtig. Der Großteile der Versicherungspolicen haben einen Geltungsbereich, der über die Grenzen von Deutschland hinaus geht. Der Versicherungsschutz bezieht sich hier um gesamt Europa bzw. Regionen, die politisch der EU angehören. Hier sollten Sie zusätzlich beachten, dass es meistens noch eine Erweiterung Ihrer Haftpflicht gibt. Die Rede ist von der sogenannte "Mallora-Police". Sie sollten sich für dieser Erweiterung entscheiden, wenn Sie auch im Ausland den Schutz Ihrer Haftpflicht genießen wollen. Diese greift dann auch, wenn Sie mit einem Mietwagen einen Unfall verschulden sollten.

4. Es besteht keine Pflicht zum Abschluss von Voll- oder Teilkasko

Dann gibt es natürlich noch die berühmten Kaskoversicherungen, unterteilt in Voll- und Teilkasko. Welche Versicherung für Sie individuell am Besten geeignet ist, hängt von mehreren Faktoren ab. Es gibt bei beiden Versicherungsarten Vor- und Nachteile. Doch welche sind das genau?

  • Teilkaskoversicherung: Die Teilkaskoversicherung ist bekannterweise die günstigere Versicherung. Doch wann zahlt sie? Diese Art der Kaskoversicherung springt ein, wenn zum Beispiel Ihr Auto gestohlen wurde. Weitere Beispiele sind Schäden, die durch Stürme, Brände oder Hagel entstanden sind. Schäden durch Kurzschlüsse sowie Wildunfälle werden ebenfalls abgedeckt. Diese Versicherung lohnt sich vor allem dann für Sie, wenn Ihr Auto weniger als 8 Jahre alt ist. Das liegt daran, dass der sogenannte Zeitwert ersetzt wird. Wenn Sie ein älteres Fahrzeug besitzen, lohnt sich der Abschluss einer Teilkaskoversicherung kaum noch. Wenn Sie sich allerdings für die Teilkasko entscheiden, können Sie die Beiträge durch eine Selbstbeteiligung senken. Je höher die Selbstbeteiligung, desto niedriger der Beitrag. 
  • Vollkaskoversicherung: Die Vollkaskoversicherung bietet sozusagen "vollen" Schutz an. Sie zahlt zum Beispiel bei Fahrerflucht oder auch eine mutwilligen Beschädigung Ihres Fahrzeugs durch Dritte. Zusätzlich springt die Vollkaskoversicherung auch dann ein, wenn der Unfallverursacher nicht haftbar gemacht werden kann, also beispielsweise bei einem Kind. Allerdings kommt die Vollkaskoversicherung nur bei Schäden am Fahrzeug auf, nicht bei Personenschäden. 

Die Angebote in diesem Bereich sind sehr vielseitig. Hier den Überblick zu behalten ist schwer. Im Internet gibt es viele Websites, mit deren Hilfe Sie Tarife vergleichen können. Verlassen Sie sich bei Ihrer Suche nicht nur auf einen Anbieter. Die Versicherungsunternehmen haben verschiedene Rabatte und Entschädigungen, mit in Ihre Angebote einfließen lassen. Deshalb sollten Sie auf mehrere Vergleichsportale setzen. Empfehlenswerte Vergleichsportale sind zum Beispiel Check24 oder auch Verivox. Beide Seiten bieten einen Tarifrechner an, der Ihnen das Vergleichen der Tarife deutlich erleichtern sollte. Im Folgenden sind beide Anbieter für Sie verlinkt:

5. Kfz-Versicherung ohne Schufa-Prüfung

Zum Schluss noch ein etwas anderer Tipp. Wenn Sie, aus welchen Gründen auch immer, unter einer schlechten Bonität leiden sollten, wird es mit dem Versicherungsschutz nicht ganz so leicht. Aber das ist natürlich möglich. Es gibt Versicherer, die eine Kfz-Versicherung ohne bzw. trotz SCHUFA anbieten.
Allerdings muss man hier bestimmte Einstellungen vornehmen, damit der Versicherungsantrag wirklich vom Versicherer angenommen wird. Auf der Webseite kfz-versicherung-trotz-schufa.com wird erkärt worauf man bei einer Autoversicherung trotz Schufa achten sollte.

Doch hier noch ein kleiner Geheimtipp:
Sollten Sie keine Bonität besitzen, können Sie Ihr Auto auch über einen Verwandten oder den Lebenspartner abschließen.

Autor:

Ayhan Balin aus Jena

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.