Anzeige

Neu: Videos bei meinAnzeiger.de über eine URL einbinden

Auf diesen Button klicken, und dann die Video-URL einfügen.
Auf diesen Button klicken, und dann die Video-URL einfügen.
Anzeige

Ab sofort ist es möglich bei meinAnzeiger.de Videos von den Plattformen Vimeo und Youtube direkt über die Video-URL einzubinden. Auch bisher konnte man schon Youtube-Videos auf meinAnzeiger.de einbetten, musste sich dafür aber erst den sogenannten „Einbetten-Code“ erzeugen lassen und diesen dann bei meinAnzeiger.de einfügen.

Wer schon daran gewöhnt war, diesen Weg zu gehen, wird der neuen Möglichkeit vielleicht nicht allzu viel Aufmerksamkeit schenken. Für Einsteiger könnte sie allerdings hilfreich sein.

Sowohl in dem Formular Beitrag/Bilderserie erstellen als auch in dem Formular Veranstaltung lassen sich jetzt Videolinks einfügen. Dazu wird der neu hinzugekommene Button Video angeklickt, der sich rechts oberhalb des Texteingabefeldes befindet. Nach dem Anklicken öffnet sich ein Fenster, in das man dann die Video-URL hineinkopiert. Dazu geht man vorher auf die Seite des gewünschten Videos auf den Plattformen Youtube oder Vimeo, markiert die Browserzeile, drückt die Tastenkombination „Strg“ und „c“ (das steht für kopieren) wechselt dann zu dem offenen Fenster in meinAnzeiger.de und fügt mit „Strg“ und „v“ (das steht für einfügen) die URL ein. Danach auf das rote Feld „Video einfügen“ klicken und die URL wird samt Einbettungsbefehl in das Textfeld übernommen.

Damit die Videos als solche besser gefunden werden können, ist es notwendig das „Stichwort“ Video zu vergeben. Es ist denkbar, dass es zukünftig auch irgendwann einen eigenen Vorschauplatz auf den Startseiten für Videos gibt vergleichbar mit den Fotogalerien.

Auch bei Videos sind jetzt mindestens zwei Tags (Stichworte) Pflicht. http://www.meinanzeiger.de/jena/ratgeber/zwei-tags-sind-jetzt-pflicht-auf-meinanzeigerde-d22230.html

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige