Anzeige

Reges Interesse zum Tag der offenen Tür in Kahla

Anzeige

Die urologische Praxis in Kahla öffnete Mittwochnachmittag ihre Türen – viele kamen um sich die modern eingerichtete Praxis anzuschauen.

Bereits bevor es um 16 Uhr offiziell losging, standen die ersten Interessierten vor der Tür der urologischen Praxis in Kahla. Georgi Atanassov begrüßte die Besucher gemeinsam mit der Klinikgeschäftsführerin der Helios Klinik Blankenhain, Yvette Hochheim. Denn die Praxis gehört zum Helios MVZ Blankenhain, einem der Medizinischen Versorgungszentren der Klinik.

In einem kurzen Vortrag stellte der Urologe, der neben seiner Tätigkeit in Kahla seit vielen Jahren als Oberarzt in der Blankenhainer Klinik arbeitet, die Schwerpunkte seiner Praxis vor. Die Behandlung von Prostatabeschwerden gehört ebenso dazu wie die Vor- und Nachsorge bei Tumoren. Fragen der Zuhörer zum Beispiel nach bestimmten Behandlungsmethoden und Wartezeiten konnten direkt vor Ort geklärt werden.

Besonders gut wurde auch der Rundgang durch die Praxis angenommen, bei dem der Arzt u.a. das neue Ultraschallgerät und die moderne Endoskopie-Technik zeigte. Zwischendurch war bei einem kleinen Imbiss immer wieder Zeit für ein Gespräch mit Georgi Atanassov.

Dabei war immer wieder ein Satz zu hören: „Es ist gut, dass es in Kahla jetzt eine urologische Praxis gibt, da können wir uns den Weg nach Jena oder Rudolstadt sparen“.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige