Anzeige

Straßensperrung in Mühlhausen ab 12. Juni

Wo: ., Bei der Marienkirche, 99974 Mühlhausen/Thüringen auf Karte anzeigen
Symbolbild
Symbolbild (Foto: Zeuner)
Anzeige

Am kommenden Montag (12. Juni 2017) beginnen Bauarbeiten an der Straße „Bei der Marienkirche“.

"Die sind notwendig, um Reparaturen durchzuführen und das Pflaster zu erneuern", teilt die Stadtverwaltung mit. Dazu muss die Straße zunächst im Bereich nördlich und westlich der Marienkirche bis voraussichtlich zum 23. Juni voll gesperrt werden.

Das wirkt sich in folgender Weise auf den fließenden Verkehr aus:

· Fahrzeuge, die über die Pfortenstraße kommen, müssen nach links in Richtung Obermarkt fahren.

· Aus Richtung „Inneres Frauentor“ kann die Holzstraße bis zur Baustelle befahren werden, es besteht jedoch nur eine eingeschränkte Wendemöglichkeit. Deshalb wird es auch Einschränkungen bei den Parkmöglichkeiten geben. Die Einbahnstraßenregelung wird für diesen Zeitraum aufgehoben.

· Eine Umleitung für Pkw ist über die Marktgasse eingerichtet.

· Belieferungen für den Steinweg über das „Innere Frauentor“ (maximale Fahrzeughöhe 3,30 Meter) sind nur in den Lieferzeiten (5:00 Uhr – 10:00 Uhr sowie 18:00 Uhr – 21:00 Uhr) möglich. Ansonsten erfolgt die Umleitung des Lieferverkehrs zu den genannten Lieferzeiten über den „Unteren Steinweg“ bis zur Stätte.

Für den sich unmittelbar anschließenden zweiten Bauabschnitt, voraussichtlich vom 23. bis 30. Juni, muss die Straße „Bei der Marienkirche“ nur noch im westlichen Teil gesperrt werden, so dass die Durchfahrt des nördlichen Bereiches (in Richtung Holzstraße) wieder gewährleistet ist.

Belieferungen für den Steinweg über das „Innere Frauentor“ (maximale Fahrzeughöhe 3,30 Meter) sind auch dann weiterhin nur in den üblichen Lieferzeiten möglich; der „Untere Steinweg“ ist zu den Lieferzeiten bis zur Stätte befahrbar. Die Umleitung für PKW über die Marktgasse bleibt bestehen

Das bauausführende Unternehmen sowie die Stadt Mühlhausen bitten alle betroffenen Bürger, Unternehmen und Gewerbetreibenden um Verständnis für die zu erwartenden Einschränkungen und bittet sie, ihre Fahrzeuge entsprechend der angeordneten, absoluten Halteverbote, außerhalb der Baustelle abzustellen. Alle am Bau Beteiligten sind bestrebt, die erforderlichen Arbeiten so schnell wie möglich zu realisieren.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige