Öffentliche Galerie „Handel(n)“ in Bad Langensalzas Innenstadt wird um eine Woche verlängert
Über 10 Schulklassen nehmen an Kinderkunstführung teil

7Bilder

Kunst öffentlich sichtbar zu machen – das ist der Gedanke der Öffentlichen Galerie, die unter der Überschrift „Handel(n)“ seit dem 13. Mai in 18 Schaufenstern und Geschäften der Bad Langensalzaer Innenstadt zu sehen ist. Über 50 Kunstwerke von fünf renommierten Künstlern der Region sind Teil der Ausstellung und können zum größten Teil rund um die Uhr besichtigt werden. Aufgrund der großen Resonanz soll die Galerie, für die eigentlich eine Ausstellungsdauer von vier Wochen vorgesehen war, nun um eine Woche bis zum 17. Juni verlängert werden. Damit können Besucher diese auch noch während der Brunnenfestwoche und des Langensalzaer Aktivtags sehen.

Zum Gesamtprojekt der Öffentlichen Galerie gehören auch Kinderkunstführungen. Schülerinnen und Schüler der neunten Klasse des Salza-Gymnasiums führen – oft während der Schulzeit – selbständig andere Klassen durch die Galerie und zu weiteren Kunstwerken, die die Innenstadt Bad Langensalzas zu bieten hat. Dabei vermitteln sie Geschichtsträchtiges ebenso wie Informationen zu den ausstellenden Künstlern. Über 10 Schulklassen haben bisher an solchen Führungen teilgenommen. In der ersten Juniwoche fanden mitunter sogar mehrere Führungen an einem Tag statt.
Gefördert werden die Kinderkunstführungen durch die Alternative 54 e.V., die seit 1995 mit Geld, das aus dem Verzicht auf Diätenerhöhungen stammt, soziale und kulturelle Projekte unterstützt. Vereinsmitglied Cordula Eger überreichte bei der öffentlichen Führung am 27. Mai Mary Fischer als Koordinatorin der Kinderkunstführungen einen Scheck in Höhe von 200 Euro. „Die Idee der Öffentlichen Galerie ist großartig“, betonte Eger. Sie kenne zwar die Stadt, aus diesem Blickwinkel habe sie sie aber noch nicht wahrgenommen.

Die Idee von Öffentlicher Galerie und den zugehörigen Kinderkunstführungen ist einer Kooperation zwischen Erprobungsraum Region Langensalza, Gewerbeverein Altstadtring e.V., Kunstwestthüringer e.V. und Gästeführer-Zunft Bad Langensalza e.V. entsprungen. Anliegen ist es, die Menschen in und um die Innenstadt Bad Langensalzas näher zusammen zu bringen und die Schätze vor der eigenen Haustür zu entdecken und wahrzunehmen. Das Projekt reiht sich so ein in die Etablierung Bad Langensalzas als Mitmachstadt.

Autor:

Johannes Beck aus Mühlhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.