Feuerwehrjubiläum
140 Jahre Feuerwehr in Altengottern

3Bilder

„Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr.“ Das ist seit 140 Jahren auch der Leitspruch der Kameraden und Kameradinnen der Freiwilligen Feuerwehr in Altengottern. Gemeinsam mit dem Dorf, den umliegenden Wehren und Ehrengästen beging man das feierliche Jubiläum am ersten Maisonntag. Bereits am Vortag wurde das Jubiläum mit einer gemeinsamen Großübung mit den Feuerwehren der VG-Unstrut-Hainich in Altengottern eingeleutet. Bürgermeister Jan Tröstrum (CDU) ließ in seiner Rede die Geschichte der Wehr Revue passieren und berichtete von den maßgeblichsten Ereignissen. Leider waren darunter nicht nur freudige Begebenheiten, die meist mit Erweiterungen und neuer Ausstattung zusammenhingen, sondern auch eine verheerende Feuersbrunst 1825 und ein Hochwasser in den 1940iger Jahren. Gleichzeitig betonte er die gute Zusammenarbeit, die zwischen den aktiven Kameraden, dem Feuerwehrverein, der Altersabteilung und der Jugendfeuerwehr vorherrscht. Unter den Ehrengästen war auch Landtagsabgeordnete Annette Lehmann (CDU), die das hohe Engagement der Kameraden in ihrem Grußwort hervorhob und diese mit den Mitgliedern des Feuerwehrvereins zu einer Tagesreise nach Erfurt und zu einem Besuch in den Thüringer Landtag einlud.

Neben den vorgenommenen Auszeichnungen und Ehrungen gab es noch eine Vorführung der Jugendfeuerwehr und sicherlich viele interessante Gespräche bei der nachfolgenden Jubiläumsfeier.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen