Anzeige

Arbeitsbesuch bei der Verbraucherzentrale Thüringen e.V.

Anzeige

An zwei Tagen war kürzlich wieder das Infomobil der Thüringer Verbraucherzentrale in der Fußgängerzone in Bad Langensalza anzutreffen. Auch Landtagsabgeordnete Annette Lehmann stattete den Beratern wieder einen Arbeitsbesuch ab. Finanziell gefördert vom Bund und Land beraten die Mitarbeiter um Dr. Ralph Walther die Bürger zu wichtigen Fragen des täglichen Lebens. Thematisch wurde vom Infomobil dieses Mal in Bad Langensalza auf Stevia-Süße in Lebensmitteln aufmerksam gemacht. Annette Lehmann erkundigte sich im Gespräch nicht nur dazu sondern auch zu anderen aktuellen Problemen wie Internetabzocke und der Abmahnwelle im letzten Dezember, die auch viele Thüringer betraf, sowie zum Thema Wechsel des Stromanbieters. Wie Dr. Walter weiterhin erläuterte, wurde die Thüringer Verbraucherzentrale im Jahr 2013 immerhin fast 40 000 Mal von Bürgern kontaktiert. Wesentliche Fragen waren dabei neben den schon genannten auch Finanzdienstleistungen, Postdienstleistungen, Telekommunikation, Abofallen, Reklamationen bei Geräten, Gewinnspiele, gesunde Ernährung sowie Riesterrente oder auch Kapitallebensversicherungen.

"Ich bin dankbar für die wichtige Beratungsarbeit, die die Mitarbeiter der Verbraucherzentrale in Thüringen leisten. Die Bürger werden so auf mögliche Probleme schon im Vorfeld hingewiesen oder bei Bedarf im Einzelfall zu ihrem Problem beraten. Die Mitarbeiter stehen mit Rat und Tat zur Seite. Sie ersetzen zwar keinen Rechtsanwalt können aber durch ihre kompetente Beratung vielleicht manchen teuren und langwierigen Rechtsstreit auch verhindern" so Annette Lehmann.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige