Auf dem Weg zur Wiedervereinigung
„Das Geheimnis der Freiheit ist der Mut.“

Dieses Zitat des athenischen Staatsmannes und Feldherrn Perikles (um 500 v. Christus)steht über der Einleitung des Teil III meiner Dokumentation zu den
Ereignissen während der friedlichen Revolution hier in Mühlhausen. Im
vergangenen Jahr am 13. August 2016 habe ich ihn am historischen
Schauplatz des Runden Tisches im Refektorium im Haus der Kirche
vorgestellt. Das Datum war bewusst gewählt, weil durch die Ereignisse
von 1989/90 die deutsche Teilung und der Mauerbau beendet wurden.
Der frühere Superintendent Johannes Liesenberg hatte damals den
politisch neutralen Ort vorgeschlagen und so wurde das Refektorium zum
einem Ort der Politik, richtiger der Demokratie. Hier trafen die
Vertreter der neuen demokratischen Kräfte zum ersten Mal mit den
Vertretern des Ancien Regime zusammen.
Der Runde Tisch war ein Crash-Kurs in Demokratie für alle Beteiligten.
„Damit nicht vergessen wird“ III enthält Auszüge aus den Protokollen
des Runden Tisches, der vom 20. Dezember 1989 bis 24. April 1990
wöchentlich tagte. Ich habe Jürgen Wand, den langjährigen
Redaktionsleiter der Thüringer Allgemeinen in Mühlhausen, der damals die
Arbeit des Runden Tisches journalistisch begleitet hat, gebeten, seine
Erinnerungen aufzuschreiben.
Mehrfach war die Staatssicherheit Thema am Runden Tisch und ein oder zwei Mal wurde sogar gelacht.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen