Anzeige

Engagement und Verantwortung im „C“ als Wertekompass

Wo: Liborius-Wagner-Haus, Waidstraße 26, 99974 Mühlhausen/Thüringen auf Karte anzeigen
Anzeige

Junge Union Thüringen erarbeitet Grundsatzprogram

MÜHLHAUSEN. Auf dem Weg zu einem Grundsatzprogramm will die Junge Union in Thüringen möglichst viele Meinungen einbeziehen. Die erste von vier geplanten Regionalkonferenzen fand am Donnerstag, 11. April 2013, im Liborius-Wagner-Haus in Mühlhausen statt.
Der JU-Kreisvorsitzende Jonas Urbach begrüßte dazu Prof. Dr. Jens Göbel, Vorsitzender des evangelischen Arbeitskreises der CDU Thüringen, Stefan Gruhner als JU-Landesvorsitzenden, Younes Ouaqasse, Mitglied des CDU-Bundesvorstands, Jugendpfarrer Steffen Riechelmann und sowie Gäste aus dem Eichsfeldkreis, Kyffhäuserkreis, Nordhausen und Unstrut-Hainich-Kreis.
Die Frage nach dem „C“ im Namen der Partei, als Thema des Abends zu wählen, sieht Gruner als Umsetzung des Leitmotivs der CDU-Politik. Es stehe für Würde, Nächstenliebe, Solidarität, Subsidiarität und gegen Gleichmacherei. Pfr. Riechelmann findet darin ein Bekenntnis zu christlichen Inhalte wieder und hebt dabei die Integrationsleistung hervor. Für Prof. Göbel bedeuten Freiheit, Solidarität und Gerechtigkeit gleichzeitig Verantwortung für das Leben. Genauso sieht es Ouaqasse. Für ihn steht das „C“ für Respekt und Bewahrung der Schöpfung sowie Nachhaltigkeit politischer Entscheidungen. Als Muslim gehe es ihm um den Abbau von Vorurteilen zwischen jungen Muslimen und Christen. Dazu gehöre auch das Kennenlernen der anderen Religion. Gemeinsame Werte in den Vordergrund zu stellen und sich, unabhängig von der Religion, für andere zu engagieren, würde die Welt besser machen. Und Prof. Göbel ergänzt, das „C“ biete Reibungsfläche, aber, die CDU ist keine Kirchenpartei, sondern wolle für alle Menschen etwas erreichen. Die Debatte um das „C“ lebendig zu halten, gehöre zur Politik.
Rund 70 Prozent der Thüringer geben gegenwärtig an, keine Konfession zu haben. Trotzdem durchdringen christliche Grundwerte und kirchliche Feste das tägliche Leben. „Wir ringen um Werte.“, so Gruhner abschließend im Hinblick auf das Grundsatzprogramm.
Bleibt zu hoffen, dass dessen Inhalte nicht nur Werteorientierung sein werden, sondern junge Menschen dafür begeistern, sich selbst politisch zu engagieren.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige