Landrat besuchte Feuerwehren

MÜHLHAUSEN. Gern gesehener Gast bei zahlreichen Jahreshauptversammlungen der Freiwilligen Feuerwehren im Kreisgebiet war Landrat Harald Zanker am vergangenen Wochenende. So nahm er an den Sitzungen in Struth, Zimmern und Bollstedt teil.

Dabei ließen die Floriansjünger nicht nur das vergangene Jahr Revue passieren und vergaben Auszeichnungen, sondern wagten auch einen Ausblick auf die anstehenden Aufgaben 2012. Und diese werden erfahrungsgemäß nicht weniger: am Wochendene waren zahlreiche Kameraden im Dauereinsatz. Die extremen Wetterbedingungen erschwerten die Löscharbeiten erheblich.

Gleich sieben Wehren mussten am vergangenen Freitag nach Ballhausen ausrücken. Dort ging der Dachstuhl eines Einfamilienhauses in Flammen auf. Das Bewohner-Ehepaar samt kleinem Enkelsohn konnte rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden. Am Haus entstand allerdings großer Schaden.

Einen Tag später, am Samstag, brannte ein Mehrfamilienhaus im Goetheweg. Die Bewohner mussten mittels Drehleiter evakuiert werden. Am frühen Sonntag Morgen ging dann ein Notruf aus Ammern ein. Dort schlugen Flammen aus dem Keller eines Doppelhauses.

Landrat Zanker: „Die Feuerwehrtruppen hatten alle Hände voll zu tun und arbeiteten eng zusammen. Ein großes Dankeschön für ihren selbstlosen Einsatz. Nur so konnte Schlimmeres verhindert werden.“

Dieses Dankeschön gab er auch beim Treffen der Kreisausbilder der Feuerwehren im Gerätehaus in Flarchheim weiter. Dort wurde auf das vergangene Jahr zurück geblickt und die Ausbildungsbilanz 2011 gezogen. „Die Einsatzstatistik des Fachdienstes Brand-, Katastrophenschutz und Rettungsdienst weist für das zurückliegende Jahr 2011 eine deutlich Zunahme der eingegangenen Notrufe und der daraus resultierenden Einsätze auf. Allein 2.000 Mal mussten die Feuerwehren ausrücken. Um diesen Standard auch gewährleitsen zu können, sind erfolgreiche Schulung und Ausbildung von Feuerwehrkameraden das A und O. 1.300 Kameradinnen und Kameraden nahmen im vergangenen Jahr an verschiedenen Lehrgängen teil. Eine Bilanz, die sich sehen lassen kann und die auch anerkannt werden muss“, so Zanker.

Autor:

Lokalredaktion Mühlhausen/Bad Langensalza aus Mühlhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.