Wandern entlang der Kanonenbahn

Mitglieder des Waldvereins am Anfang dieser Wanderung
  • Mitglieder des Waldvereins am Anfang dieser Wanderung
  • hochgeladen von Ulrich Biermann

Dasder Waldverein Mühlhausen jede Woche eine interessante und
lehrreiche Wanderung vorwiegend in der näheren Umgebung anbietet ,
hat sich bei den Wanderern schon herumgesprochen. Aber es gibt auch
Wanderungen die aus dem allgemeinen Wandergeschehen besonders
herausragen , so u.a. die sogenannte Tunnelwanderung, die von unserem
Wanderleiter Friedhelm Kaufhold geführt wurde und einen
Streckenabschnitt der ehemaligen Kanonenbahn betraf. DieKanonenbahn wurde als militärstrategische Eisenbahnstrecke die von
Berlin nach Metz führte konzipiert und in den Jahren 1880 bis 1882
fertiggestellt. Eine Teilstrecke die von Leinefelde nach Treysa
führte ist in den Jahren 1879 bis 1880 eröffnet worden . Auf einem
Ausschnitt dieser Teilstrecke verlief unsere Wanderstrecke. Los ging es in Büttstedt ( Nähe Eisdiele ). Auf einem Feldweg
erreichten die Wanderer direkt die Gleise der ehemaligen Kanonenbahn
und jetzt begann der interessante und auch lehrreiche Abschnitt
dieser Wanderung, denn nach etwa einem Kilometer wurde der
Küllstedter – Tunnel, der eine Länge von 1530 m hat und in den
Jahren 1875 bis 1878 erbaut wurde, erreicht. Hier waren die
Taschenlampen bzw. Fackeln sehr wichtig. Weiter auf den Gleisen,
jetzt oberhalb des Luttergrundes kurz vor dem ehemaligen Bahnhof
Effelder wurde der Mühlenberg 1- Tunnel mit einer Länge von 155 m
und kurz danach zwischen Effelder und Großbartloff der
Mühlenberg 2 – Tunnel mit einer Länge von 345 m passiert.
Danach verließen die Wanderer die Gleisanlage und erreichten nach
kurzer Zeit eine weitere Sehenswürdigkeit, den etwa zehn Meter hohen
Lutterwasserfall. Die Lutter entspringt auf dem Gelände der
Luttermühle und mündet bei Geismar in den Fluss Frieda.UnserWanderziel, die Gaststätte Klostermühle in der wir einkehrten und
vorzüglich bewirtet wurden, erreichten wir nach ca. zehn Kilometern.
Fazit:Wie eingangs schon erwähnt, es ist eine leichte aber sehr
geschichtsträchtige und daher eine interessante Wanderung bei der
die Natur auch nicht zu kurz kommt.Ichkann jeden interessierten Wanderer diese Tour nur empfehlen.

Autor:

Ulrich Biermann aus Mühlhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.