17-Jähriger auf offener Straße bei Messerstecherei lebensgefährlich verletzt

In Artern ist in der Nacht zum Sonntag ein Jugendlicher auf offener Straße niedergestochen und dabei lebensgefährlich verletzt worden.

Aus bisher ungeklärter Ursache geriet der 17-jährige Afghane zuvor mit einem 21-Jährigen in eine verbale Auseinandersetzung. In der weiteren Folge stach der 21-jährige Mann mit einem Messer zweimal auf das Opfer ein. Anschließend ergriff er die Flucht. Der Jugendliche wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht und musste notoperiert werden. Der Verdächtige konnte durch die Polizei in seiner Wohnung festgenommen werden. Die Kriminalpolizei ermittelt derzeit zu den Hintergründen der Tat.

Die beiden Männer waren zuvor in unterschiedlichen Gruppen in Artern unterwegs, in denen jeweils Personen verschiedener Nationalitäten vertreten waren. Am späteren Tatort in der Magdalenenstraße trafen die Gruppen schließlich aufeinander. Was die Ursache des Streites zwischen den beiden Männern war, ist bislang unklar. Ein politisches Motiv wird derzeit ausgeschlossen.

Der Verdächtige ist inzwischen wieder auf freiem Fuß.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen