Anzeige

Neue Obhut für Kranich-Paar

Jahrelang stand das Kranichpaar in der Töpferstraße, bis Vandalen es immer wieder für sich entdeckten und zerstörten. Nun zieht es in den Kunsthaus-Garten um.
Jahrelang stand das Kranichpaar in der Töpferstraße, bis Vandalen es immer wieder für sich entdeckten und zerstörten. Nun zieht es in den Kunsthaus-Garten um. (Foto: Grabe)
Anzeige

Pressestelle Stadt Nordhausen:

Mit der Demontage des Fundaments für die bronzene Kranich-Skulptur am Garten vor dem Theater begannen am 22. April die Mitarbeiter des städtischen Bauhofs.

„Das Kunstwerk, das viele Jahrzehnte die Töpferstraße geschmückt hat, wird seinen Platz künftig im Garten des Kunsthauses Meyenburg haben. Dort ist es der Öffentlichkeit zugänglich, aber gleichzeitig vor unkontrolliertem Vandalismus geschützt“, kündigte Kulturdezernentin Hannelore Haase an.

Das Kranich-Paar war insgesamt sechs Mal Opfer von Vandalismus geworden. Dabei wurden immer wieder die Beine der beiden Tiere gebrochen. Die Skulptur ist derzeit im Depot des Bauhofs gelagert.

Das 1969 errichtete Vogel-Paar wurde vom Künstler Jürgen von Woyski geschaffen.

Anstelle des Kranichpaares soll in den kommenden Monaten das Symbol der polnischen Partnerstadt Ostrow-Wielkopolski – eine Apfel-Skulptur – errichtet werden. Es handelt sich um ein Geschenk aus der polnischen Stadt.

Anzeige
Anzeige

Meistgelesene Beiträge

Anzeige
Anzeige