Anzeige

Wohnhausbrand - Zwei verletzte Feuerwehrmänner

Anzeige

In Großbodungen (Landkreis Eichsfeld) sind am 6. August bei einem Wohnhausbrand zwei Feuerwehrleute verletzt worden.

Das Feuer war kurz nach 13 Uhr in einem Wohnhaus am Schlossplatz aus-gebrochen. Ein 73-jähriger Mann, der sich allein in dem Anwesen aufhielt, konnte sich rechtzeitig retten. Er steht unter Schock.

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Großbodungen, Bischofferode, Wallrode, Weißenborn-Lüderode waren mit Unterstützung der Drehleiter aus Bleicher-ode im Einsatz. Der Brand war rasch unter Kontrolle.

Bei den Löscharbeiten verletzten sich zwei Kameraden der Feuerwehr schwer. Deshalb wurde der Rettungshubschrauber aus Nordhausen ange-fordert. Ein Feuerwehrmann soll sich nach bisherigen Informationen einen Finger abgeschert haben, der zweite soll sich eine Hand gebrochen haben. Wie es dazu kommen konnte ist noch nicht bekannt.

Das Doppelhaus ist nicht mehr bewohnbar. Der Schaden wird auf etwa 200.000 Euro geschätzt. Zur Brandursache kann noch keine Aussage getrof-fen werden.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige