Anzeige

Bergandacht und Fackelwanderung

Anzeige

Das Licht von "Mariä Lichtmess" hinaustragen in das Dunkel der Welt.
Historisch untrennbar verbunden der christliche Glaube und der Bergbau.
Gottes Schutz und Schirm und sein Segen auch im dunkel des Berges.
Gebete vor und nach der Schicht, ohne Schichtsegen kein einfahren, und ohne sein Licht kann kein Bergmann einfahren in das Dunkel der Grube.
Licht ist Hoffnung, Leben und Segen. Auch heute braucht der Bergmann den Segen, den Schutz und die Hoffnung, die Hoffnung auf das "Glück Auf"

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige