Anzeige

Thüringen zu Fuß - W wie Weg: Historische Burgenwanderung

Wo: Stadttor, Burgstraße, 99762 NeustadtHarz auf Karte anzeigen
Burgruine Hohnstein im Winter.
Burgruine Hohnstein im Winter.
Anzeige

Ein Wandertipp von Otto Ibe, Wegewart des Harzklubzweigvereins Neustadt-Osterode, der sich auch für den Winter eignet. Markierung: viereckige Wegschilder des Harzklubs.

WEG-Name:
Gleich mehrere historische Burganlagen beziehungsweise deren Reste streift die Burgenwanderung nahe Neustadt im Südharz. Dabei atmet der Wanderer neben Geschichte vor allem reine Luft. Der Luftkurort im Landkreis Nordhausen darf sich jetzt sogar „Heilklimatischer Kurort“ nennen.

WEG-Start:
Vom Parkplatz am Neustädter Ortseingang führen die ersten Schritte zum „Alten Tor“, einem Stadttor aus dem 15. Jahrhundert. Es führt hinein ins historische Zentrum mit hübschen Fachwerkhäusern. Sehenswert ist auch der Roland aus dem Jahr 1730. Am Gondelteich vorbei geht es auf Waldwegen weiter.

WEG-Markierung:
Die viereckigen Wegschilder des Harzklubs geben die Richtung vor.

WEG-Länge:
Der Rundweg ist 13 Kilometer lang.

WEG-Steigung:
Insgesamt sind 145 Meter Höhendiffe­renz zu überwinden. Ins Schwitzen kommt der Wanderer bei den Aufstiegen zu den Burgruinen Hohnstein und Ebersburg.

WEG-Pausen:
Der Burggast­hof Hohnstein und das Gasthaus Sägemühle in Herrmannsacker laden zur Einkehr ein.

WEG-Aussichten:
Hoch über Neustadt erhebt sich die Ruine der fast 900 Jahre alten Burg Hohnstein. Von einem Turm, auf den eine Eisentreppe führt, gleitet der Blick über die Harzlandschaft und hinüber zum Kyffhäuser.


Interessant am WEGesrand:

Möglich sind Abstecher zur Heinrichsburg und zur Talsperre Neustadt mit der ältesten Staumauer Thüringens.

WEG-Kreuzungen:
Der Weg kreuzt die „Alte Poststraße“, die bis nach Braunschweig führt. An der Burg­ruine Hohnstein trifft er auf den Geschichtspfad „Wege Deutscher Kaiser und Könige des Mittelalters im Harz“ (Kaiserweg). Hier gibt es auch eine Stempelstelle für die Harzer Wandernadel.

WEG im Internet:
» www.­neustadt-harz.de
» Burgruine Hohnstein mit Burggasthof

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige