Thüringen zu Fuß - W wie Weg: Rund um den Stausee Kelbra

Der fünf Kilometer lange Damm ist das Herzstück des Rundweges um den Stausee Kelbra.
14Bilder
  • Der fünf Kilometer lange Damm ist das Herzstück des Rundweges um den Stausee Kelbra.
  • hochgeladen von Sibylle Klepzig

Einmal rund um denHelmestausee bei Kelbra, das gefällt im Sommer Wanderern und Radfahrern gleichermaßen. Ein Tipp von Eckhard Haupt, Gästeführer im Europadorf Auleben, das auf der 17 Kilometer-Tour ebenfalls passiert wird.

WEG-Name: ­Seit den 1960er-Jahren staut die Talsperre ­Kelbra das Wasser der Helme auf. Das Rückhaltebecken schützt die Niederung der Goldenen Aue vor Hochwasser.

WEG-Einstimmung: ­Segelboote, Meergeruch und Möwen gibt‘s nicht nur an der Küste, sondern auch im südlichen Harzvorland. Dieser Weg versetzt in Urlaubslaune.

WEG zum Weg:
­Autofahrer reisen über die A 38 an, Abfahrt ­Berga/Kelbra, und parken vor dem Strandbad.

WEG-Verlauf: Durch eine Drehtür unweit des Parkplatzes erreicht der Wanderer das Herzstück der Tour – den vier Kilometer langen Hauptdamm der Talsperre. Danach geht‘s etwas vom Wasser weg bis zur Aumühle und über das Europadorf ­Auleben zurück. Vorbei an Vogelbeobachtungsstationen am südlichen Ufer schließt sich der Kreis.

WEG-Aussichten: Einerseits gleitet der Blick weit über den See, andererseits öffnet sich eine schöne Sicht auf den Naturpark Kyffhäuser mit Wald, Feldern und Streuobstwiesen.

WEG-Länge: Für die rund 17 Kilometer sollte man etwa fünf Stunden einplanen.
WEG-Markierung: ­Wanderer folgen dem Talsperren­symbol.

WEG-Besonderheit:
Hier wandert man länderübergreifend. Zwar liegen Staudamm und Strandbad in Sachsen-Anhalt. Der westliche Teil des Stausees aber, inklusive Campingplatz, gehört zu Thüringen.

WEG-Gefährten: Der Damm zieht viele Ausflügler an. ­Neben Wanderern nutzen auch Radler und Skater die vier Kilometer lange Asphaltstrecke zwischen Kelbra und Berga.

WEG-Saison: Geöffnet ist der Damm jährlich vom 1. April bis 31. Oktober. Auch, wenn er nicht passiert werden kann, lohnt ein Ausflug ans Ufer. Im Oktober und November, wenn tausende Kraniche hier rasten, werden Führungen angeboten.

WEG-Auskunft:
Mehr Infos gibt‘s beim Gästeservice ­Kelbra, Telefon 034651 - 459995, und im Internet unter www.sangerhausen-tourist.de.

Autor:

Sibylle Klepzig aus Nordhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.