Empörung gegen NPD-Wahlplakate

Zufahrt zur KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora über die "Straße der Opfer des Faschismus" massiv mit rechtsextremer Propaganda plakatiert

Derzeit hängen an der Zufahrtstraße zur KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora, der "Straße der Opfer des Faschismus" in Nordhausen, zahlreiche Wahlplakate der NPD, darunter auch solche, die sich gegen die Minderheit der Sinti und Roma richten. Nicht zuletzt vor dem Hintergrund, dass das Konzentrationslager Mittelbau-Dora im letzten Kriegsjahr die zentrale Haftstätte für deutsche Sinti und Roma war, ist das unerträglich.

Die Gedenkstätte hat nun Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Mühlhausen erstattet.

Autor:

Andreas Froese-Karow aus Nordhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.