Politischer Jahresauftakt 2019 in Nordthüringen
MIT Nordthüringen lädt zum Schlachteessen

Ungarns Botschafter in Deutschland, Dr. Péter Györkös, empfing Bundestagsabgeordneten Manfred Grund (rechts)
2Bilder
  • Ungarns Botschafter in Deutschland, Dr. Péter Györkös, empfing Bundestagsabgeordneten Manfred Grund (rechts)
  • Foto: Ralf Kothe
  • hochgeladen von Ralf Kothe

Vereine und Schulen mit Partnerschaften nach Ungarn können teilnehmen

Der Kreisverband Nordhausen der Mittelstandsvereinigung der CDU Thüringen e. V. (MIT) lädt Unternehmer, Selbständige, Handwerker und Freiberufler zum traditionellen Schlachteessen nach Birkungen ein. Die Veranstaltung am 25. Januar 2019 wird gemeinsam mit den Verbänden des Kyffhäuserkreises und des Eichsfeldes und dem regionalen Bundestagsabgeordneten Manfred Grund ausgerichtet. Als Festredner hat der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer zugesagt. Wie gewohnt eröffnet ein Transformationsland aus Osteuropa oder Zentralasien das Schlachteessen.
Der ungarische Botschafter in Deutschland, Dr. Péter Györkös, empfing deshalb Bundestagsabgeordneten Manfred Grund. Während dieses Gesprächs überreichte Botschafter Dr. Györkös eine Übersetzung der beglaubigten Kopie einer besonderen Verbalnote. Als junger Diplomat im ungarischen Außenministerium hatte er mit dieser Verbalnote die Grenzöffnung der Volksrepublik Ungarn zu Österreich angewiesen. Dadurch war es DDR-Bürgern ab 11. September 1989 möglich, ohne Grenzkontrollen via Ungarn und Österreich in die Bundesrepublik auszureisen.
Abgeordneter Manfred Grund bezeichnete diese Verbalnote als „Baustein für den Fall der Berliner Mauer“ am 9. November 1989. Er zeigte sich glücklich, dass Dr. Péter Györkös seine Einladung angenommen hat, als Ehrengast am nächsten Schlachteessen der Mittelstandsvereinigung teilzunehmen.
Seit 1991 bildet diese weit in die Region ausstrahlende Veranstaltung den Auftakt des politischen Jahres. Gäste waren unter anderem Peter Altmaier, Dr. Peter Gauweiler, Philipp Mißfelder, Ilse Aigner und Dr. Hans-Peter Friedrich. Manfred Grund erinnert auch an die Rede des heutigen Vorsitzenden der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Ralph Brinkhaus. Und daran, dass die Botschafter Rumäniens, Armeniens, der Ukraine, Georgiens oder der Mongolei geschätzte Gäste waren, um gute wirtschaftliche Beziehungen mit hiesigen Unternehmen zu begründen oder wieder aufzunehmen.
Abgeordneter Manfred Grund weist darauf hin, dass die Einladungen noch vor den Weihnachtsfeiertagen verschickt werden. Für die Teilnahme ist eine Rückmeldung nötig. Abgeordneter Grund ruft Kommunen, die Städte- oder Schulpatenschaften mit Ungarn unterhalten, und Vereine mit freundschaftlichen Kontakten nach Ungarn zur Anmeldung auf. Einladungen können unter Mailadresse schlachteessen(at=@)manfred-grund.de oder im Bürgerbüro Wilhelmstraße 20, 37308 Heilbad Heiligenstadt, Telefon 03606-606165 angefordert werden.

Ungarns Botschafter in Deutschland, Dr. Péter Györkös, empfing Bundestagsabgeordneten Manfred Grund (rechts)
Hunderte Gäste besuchten das Schlachteessen 2017 mit Ralph Brinkhaus, damals Vize-Chef von CDU/CSU im Bundestag, und dem Botschafter der Mongolei; am Rednerpult Manfred Grund

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen