NPD-Wahlplakate entfernt

Inzwischen wieder ohne NPD-Wahlplakate: Die "Straße der Opfer des Faschismus" in Nordhausen, Zufahrtsweg zur KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora. Im Hintergrund ist der Kohnstein zu erkennen. Foto: Andreas Froese-Karow, KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora
  • Inzwischen wieder ohne NPD-Wahlplakate: Die "Straße der Opfer des Faschismus" in Nordhausen, Zufahrtsweg zur KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora. Im Hintergrund ist der Kohnstein zu erkennen. Foto: Andreas Froese-Karow, KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora
  • hochgeladen von Andreas Froese-Karow

Thüringer Landesregierung und Stadt Nordhausen greifen ein - Staatsanwaltschaft ermittelt gegen NPD-Landesvorstand

Die öffentliche Empörung gegen die NPD-Wahlplakate an der Zufahrtsstraße zur KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora, der "Straße der Opfer des Faschismus", hat offenbar Wirkung gezeigt. Auf Veranlassung des Thüringer Innenministeriums hat die Stadt Nordhausen die NPD-Wahlplakate entfernt, die sich gegen die Minderheit der Sinti und Roma richteten.

Hintergrund ist ein laufendes Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Mühlhausen gegen die Verantwortlichen des Thüringer NPD-Landesvorstands unter anderem wegen Störung der Totenruhe.

Die KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora begrüßt das Eingreifen der Landesregierung und der Stadt Nordhausen und unterstützt die derzeitigen Überlegungen für ein generelles Verbot von Wahlwerbung im Bereich von Gedenkorten.

Autor:

Andreas Froese-Karow aus Nordhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.