Hätten Sie´s gewusst?
Renaturierung von Flussläufen und Bächen soll 2012 starten

Hier wurde der Flusslauf der Wieda durch die AGRAR ... "begradigt" - sehr eigenwillig!

(028) -

Wie auf thueringen.de seit 23. Januar 2012 zu lesen steht, hat sich unsere Landesregierung bis 2015 etwas Großes vorgenommen. Sie will die Kommunen bei der Renaturierung der Gewässer II.Ordnung, die unter die Zuständigkeit der Kommunen fallen, unterstützen. Dazu zählen kleinere Flussläufe und Bäche.

Dazu sagte Umweltminister Jürgen Reinholz sinngemäß: „Es sollen attraktive Lebensräume für Tiere und Pflanzen und gleichzeitig Erlebnis- und Erholungsräume für uns Menschen geschaffen werden.“

Wasserflächen noch in privater Hand !
Ich hoffe, dass in diesem Zusammenhang auch Wasserflächen aus privater Hand abgekauft werden, denn davon gibt es z.B. in Woffleben noch genügend Flurstücke. Oder obliegt es dann den Eigentümern, diese Flussabschnitte zu "verschönern" im Sinne von Natur- und Lebensraumgestaltung?

"Kleiner Mann" hat nichts zu sagen !?
Wie immer werden die kleinen Leute erst dann informiert, wenn die Kosten ins Haus stehen. Das Privateigentümer gerne übersehen werden, die Erfahrung haben die Woffleber schon bei der Ausweisung der FFH-Flächen gemacht. Die Info-Veranstaltung empfanden damals als Affront der Grundeigentümer.

Zum Foto
Die Wieda ist ein Karstflüsschen, das immer mal über die Ufer tritt. 2009 hat die ansässige AGRAR kurzerhand den Ackerrand begradigt und das überschüssige Holz und Gestein in den ausgetrockneten Flusslauf geschoben. Das nächste Wasser spült alles weg - ich finde das Gedankenlos, denn weiter unten ist eine Brücke, wo oft Treibgut hängen bleibt.
Wie werden die Kommunen so etwas verhindern? Von der Straße aus war es nicht zu sehen. Nur wer im Flussbett wandert, erkennt die jährlichen Veränderungen. Auch der Riesen-Bärenklau ist ein Problem, wie ich in meinen Beiträgen schon gezeigt habe.

HarzWusel-Fotos Annett Deistung

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen