Anzeige

Premiere für Zwei im Publikum

Wo: Wiedigsburghalle, Hohensteinerstraße, 99734 Nordhausen auf Karte anzeigen
Wahrend Karoline und Opa Hugo die Kugelstoßer mit kräftigem Applaus anfeuern, ....
Wahrend Karoline und Opa Hugo die Kugelstoßer mit kräftigem Applaus anfeuern, ....
Anzeige

Karoline aus Niedersachswerfen und Weltmeister David Storl waren zum ersten Mal Zuschauer beim Kugelstoß-Indoor

NORDHAUSEN. Knapp zweitausend Menschen füllten am vergangenen Freitag die Zuschauerränge in der Nordhäuser Wiedigsburghalle, als sich die besten europäischen Kugelstoßer mit den stärksten Amerikanern maßen und mit dem erst 16-Jährigen Patrick Müller vom SC Neubrandenburg und seinem sensationellen 21,39-Meter-Stoß eine Supernova am Talentehimmel aufstieg.

Während sich Nadine Kleinert und Ralf Bartels zu Beginn ihrer letzten Saison als Aktive vom Nordhäuser Publikum verabschiedeten, war das Mitfiebern für zwei andere Besucher eine Premiere: Zum ersten Mal saß die siebenjährige Karoline aus Niedersachswerfen als Zuschauerin in Reihe zwei. Sie dürfte wohl zu den jüngsten Indoor-Besuchern gezählt haben. Der jüngste Kugelstoß-Weltmeister aller Zeiten saß nur einen Block weiter in Reihe zwei: David Storl, auch als Zuschauer. Während der 22-Jährige Rochlitzer das Geschehen seiner sportlichen Konkurrenten an der Seite von Freundin Carolin Leonhardt, einer Kanutin, verfolgte, jubelte Karoline gemeinsam mit Opa Hugo, wenn eine Kugel rekordverdächtig weit geflogen war.

Für die Zweitklässlerin der Käthe-Kollwitz-Schule war das Treiben im Ring ein spannendes Erlebnis. Der kleinen Sportskanone, die selbst eine talentierte Leichtathletin ist, gefielen die Frauen am besten. Doch auch die großen, starken Männer bestaunte die Schülerin, die im Sportunterricht am liebsten Kettenhaschen spielt und neben dem Laufen bei Trainer Opa Hugo auch noch regelmäßig Bauchtanz trainiert.
Und wenn man von ihren Erfolgen hört, so könnte die Drittplatzierte des Einladungslaufes am Scheunenhof, die jeweils Vierte des Albert-Kuntz- und des Possenlaufes später auch einmal eine ganz Große werden. So wie David Storl, nur eben nicht mit der Kugel, sondern mit ihren flinken Beinen. Und wann David Storl wieder zum Angriff in den Ring steigt, verrät er im Interview!

Wahrend Karoline und Opa Hugo die Kugelstoßer mit kräftigem Applaus anfeuern, ....
... ist David Storl, den den indoor-Wettbewerb im letzten Jahr gewann, gar nicht zum Lachen. Auch Freundin Carolin Leonhardt (rechts) kann ihn nicht so recht trösten. Gern hätte der Weltmeister seinen Indoorsieg von 2012 verteidigt.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige