Anzeige

Eine Kleingartenanlage für Jung und Alt
Kreisverband Nordhausen stellt monatlich eine Kleingartenanlage vor

Vorsitzender Andreas Lanuschny
Vorsitzender Andreas Lanuschny
Anzeige

Eine Nordhäuser Kleingartenanlage für Jung und Alt

1. Gartenfreund Andreas Lanuschny, was fällt Ihnen zuerst ein, wenn Sie an Ihren Kleingartenverein denken?
Seit meinen 10. Lebensjahr gehe ich in die Kleingartenanlage „Wertherbrücke“ e.V. Ich freue mich jedes Mal, wenn ich von meinem beruflichen Alltag komme auf Entspannung und Erholung. Ich mache mir auch Gedanken, was verbessert werden kann in der Anlage. Wo muss ich als Vorstandsvorsitzender Aktivitäten organisieren um unsere Kleingartenanlage noch attraktiver zu machen.

2. Seit wann sind Sie Kleingärtner?
Ich bewirtschafte meinen Garten seit 2002 in dieser Anlage. Die Entwicklung des Vereines habe ich miterlebt, da meine Eltern den Garten schon seit 1970 hatten und ich als Kind, seitdem schon immer in der Anlage gespielt habe. Nach dem Tod meines Vaters habe ich dann den Garten übernommen. Meine Mutter kommt mit ihren 82 Jahren noch gerne in den Garten und erfreut sich am Grün.

3. Seit wann stehen Sie dem Verein vor? Wie viel Mitstreiter zählen zum Vorstand?
Nach dem Ausscheiden unserer ehemaligen Vorsitzenden Monika Unger vor 2 Jahren, wurde ich zum Vorsitzenden gewählt. Seit 2012 habe ich aber schon als stellvertretender Vorsitzende mitgearbeitet. In meinen Vorstand arbeitet Uwe Heydecke als stellv. Vorsitzender, Nancy Peter als Schatzmeister und zurzeit kommissarisch Melanie Heydecke als Schriftführerin mit. Als Fachberater fungiert schon seit vielen Jahren mein Stellvertreter. Für den Strom in der Anlage ist der Gartenfreund Hartmut Schipp und für das Wasser sind die Gartenfreunde Wilfried Giesing und Martin Röder zuständig. Wir haben uns sehr gut zusammengerauft und es macht Freude mit diesen aktiven Gartenfreunden zu arbeiten. Wir haben in unserer Anlage 5 Gänge mit etwa gleicher Gartenanzahl. Mein Wunsch ist es, für jeden Gang einen Obmann zu wählen, damit das Vereinsleben und Aktivitäten in der Gesamtanlage besser zu organisieren sind. Es wäre für alle Vereinsmitglieder ein Gewinn und Unterstützung des Vorstandes in seiner Arbeit.

4. Seit wann gibt es den Kleingartenverein „Wertherbrücke“ e.V. und wie viele Gärten hat er?
Die Anlage wurde 1922 gegründet. Zu dieser Zeit waren es Reichsbahngärten, die einmal auf städtischen Grund und andererseits auf Reichsbahngelände stehen. Nach der Wende 1990 wurden die Anlage in Wertherbrücke und Reichsbahngärten getrennt. Unsere Anlage steht auf städtischen Grund und gehört dem Kreisverband an. Wir haben 105 Gärten, die in 5 Gängen aufgeteilt sind.

5. Wo im Stadtgebiet liegt der Verein und wie ist die Kleingartenanlage zu erreichen?
Von der Bruno – Kunze - Straße über die Wertherbrücke zum Zeppelinweg Richtung Darrweg. Am Zeppelinweg liegt rechts unsere Anlage. Die Anfahrt mit dem Auto, Fahrrad oder zu Fuß ist kein Problem. Für die Autos haben wir Parkplätze. Von der Unterstadtmitte sind es nur wenige Minuten bis zu unserer Anlage.

6. Gibt es freie Gärten, die sofort verpachtet werden können? Wie viele Quadratmeter haben die Gärten in der Anlage durchschnittlich? Wie ist die Ausstattung mit Strom und Wasser und gibt es in den nicht verpachteten Gärten Lauben?
Die Gärten sind zwischen ca.200m² und 400m² groß. Alle Gärten haben Strom und Wasseranschluss. Wir haben 5 freie Gärten mit Laube, die sofort verpachtet werden können.

7. Wie würden Sie das Vereinsleben in Ihrer Anlage beschreiben? Welche Rolle spielen der Vorstand und die einzelnen Vereinsmitglieder?
Wir sind nur ein kleiner Kleingartenverein mit 105 Gärten. Meine Vorstandsmitglieder sind ständig bemüht die anstehenden Aufgaben zu meistern. Bei einigen Arbeitseinsätzen, wie der Bau des Kinderspielplatzes waren viele Vereinsmitglieder beteiligt. Das wünsche ich mir bei weiteren anstehenden Aktivitäten, dass unsere Vereinsmitglieder sich mehr in das Vereinsleben einbringen. Es ist für uns Alle von Vorteil, wenn wir unsere Naherholungsgärten schön machen. Der schon von mir angedachte Vorschlag mit den Obleuten je Gang würde uns dazu helfen. Unser Vereinsfest im vorigem Jahr, 95 Jahre KGV Wertherbrücke, wurde sehr gern von den Vereinsmitgliedern angenommen. So müssen wir weiterarbeiten für ein aktives Vereinsleben.

8. Wen kann ich fragen, wenn ich mich für einen freien Garten interessiere? Wie kann ich Kontakt aufnahmen? Kann ich mir freie Gärten vorab ansehen? Selbstverständlich kann man sich die freien Gärten vorher ansehen. Mich als Vorsitzender kann man unter 0171 17 69 854 erreichen und ein Termin abstimmen. In Arbeit ist eine Homepage für unseren Verein. E-Mail haben wir auch: kgv-wertherbruecke@gmx.net

9. Ist ihr Kleingartenverein etwas für junge Familien?
Wir haben einige junge Familien mit Kindern. Einen Spielplatz mit Spielgeräten ist u.a. mit Lotto Fördermittel neu gebaut. In unserem Hauptweg kann man Ballspiele machen, wie ich es schon in den 70iger Jahren getan habe. In den Gärten sind auch Spielgeräte für die Kleinen von unseren Pächtern aufgebaut.

10. Was haben Sie für die Zukunft in Ihrem Verein geplant? Wo liegen Schwerpunkte der Vereinsarbeit?
In Planung ist ein Schul- und Lehrgarten für unsere Jüngsten. Das ist aber noch in Planung und muss erst in der nächsten Mitgliederversammlung beschlossen werden. Wir wollen mit den Aktivitäten für unser Jüngsten in die Zukunft investieren, denn die nächsten Kleingärtner sollen sie sein. Ein weiteres Projekt ist die Erneuerung der gesamten Stromanlage, die nun schon sehr viele Jahre auf dem Buckel hat. Diese Arbeit wird sich über einige Jahre hinziehen. Ziel sollte das 100- jährige Jubiläum 2022 sein. Ich bin zuversichtlich, dass die gesteckten Ziele zum Wohl für alle Vereinsmitglieder und der ganzen Kleingartenanlage sind. Ich wünsche mir das unsere Anlage für alle als einen Ort der Erholung, des Miteinander für das Vereinsleben ist. Unser Kleingartenverein „Wertherbrücke“ e.V. bietet dazu die besten Voraussetzungen. Die gewählten Vorstandsmitglieder werden mich bei unseren anstehenden Aufgaben tatkräftig unterstützen.

Werner Schumann
Presse/Öffentlichkeit
Kreisverband Nordhausen

Anzeige
Anzeige

Meistgelesene Beiträge

Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt