Gartentipp Monat März vom Kreisverband
Tipps für die neue Gartensaison

Im Vordergrund ein Kräuterhochbeet

Der Kreisverband Nordhausen der Kleingärtner e.V. gibt für alle Kleingärtner Tipps für den Monat März

1.Stickstoff für neue Beete
Wer Kompostwirtschaft betreibt und regelmäßig Kompost ausbringt - übrigens am besten im Frühjahr maximal 5 bis 10 l/m², also allerhöchstens eine Schichtdicke von einem halben bis einem Zentimeter - deckt damit den Stickstoffbedarf von Kulturpflanzen mit geringen Nährstoffen wie beispielsweise Radieschen, Feldsalat, Knollenfenchel, Kopfsalat und Zwiebeln völlig ab. Bei diesen Pflanzen muss gar nicht zusätzlich gedüngt werden.

2. Rasenpflege
Wenn der Rasen schneefrei und der Boden ausreichend abgetrocknet ist, kann - meist gegen Ende März - mit der Rasenpflege begonnen werden. Als erstes werden große Rasenunkräuter mit einem Unkrautstecher heraus gestochen, als nächstes der Rasen gemäht und anschließend mit einem Vertikutiergerät vertikutiert, um auch Moos und Rasenfilz herausziehen. Das Moos und die herausgerissenen Unkräuter werden abgerecht und der Rasen begutachtet. An kahle Stellen sät man gleich Rasensamen der passenden Rasensamenmischung nach.

3. Rhabarber abdecken
Sobald die ersten zarten Triebspitzen die Erdoberfläche durchstoßen, können Sie dunkle Folie einen Weidenkorb oder auch Baukübel über den Rhabarber legen. Durch die Erwärmung unter der Folie treibt die Staude etwas früher aus und die Stängel sind etwas schneller erntereif. Wichtig: Entfernen Sie die Folie sobald es wärmer wird und die ersten Blätter ausgebildet sind. Ansonsten können Pilzinfektionen drohen.

4. Kräuterbeet bearbeiten
Schneiden Sie jetzt Ihre immergrünen Zwergsträucher wie Thymian, Rosmarin oder Bergbohnenkraut um etwa ein bis zwei Drittel zurück. So wachsen sie schön buschig nach, bilden mehr aromatische Blätter und gedeihen prächtig. Achtung: Lavendel und Salbei sollten erst geschnitten werden, wenn keine Nachtfröste mehr zu erwarten sind, also am besten im Mai. Sollten noch Nachtfröste angekündigt sein, müssen empfindliche Pflanzen abgedeckt werden.

Spaß an einem Garten?

Der Kreisverband Nordhausen der Kleingärtner e.V. bietet auf seiner Homepage: www.kleingaertner-nordhausen.de
Gärten in Nordhausen und im Kreisgebiet unter der Rubrik „Gartenbörse“ an. Rufen Sie uns an oder besuchen Sie uns:
Sprechtag jeden Dienstag von 15. 00 bis 18.00 Uhr und jeden Donnerstag von 16.00 bis 18.00 Uhr.
Tel.: 03631/ 89 51 41
Adresse: 99734 Nordhausen, Ludolfingerstr. 22b

Werner Schumann
Öffentlichkeitsarbeit/Presse

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen