Nick Filler erfüllt sich Kindheitstraum
Das erste mal auf dem Schleizer Dreieck

Nick Filler ging hoch motiviert ins Rennen.
2Bilder
  • Nick Filler ging hoch motiviert ins Rennen.
  • Foto: JK Sportsfoto
  • hochgeladen von Vanessa Filler

Als 2012 eine Demonstration zum Erhalt des Schleizer Dreiecks in Schleiz stattfand, war der damals 8-jährige Nick Filler mittendrin. Auf seinem Plakat, das er gemeinsam mit anderen Nachwuchsfahrern hielt, stand: "Auch wir wollen auf dem Schleizer Dreieck fahren!" 
Im Juli 2019 (26.-28.07.) war es nun endlich soweit. 

Nicht nur die Temperaturen machten sein erstes Heimrennen für den heute 15-jährigen Nick Filler zu einem besonderen Erlebnis. Es waren vor allem die zahlreichen Fans an der Strecke, die ihn im Fahrerlager besuchten und an der Strecke zujubelten.
Nach zwei Freien Trainings bestritt Nick am Freitag ein erstes Qualifying. Überglücklich mit dem Ergebnis (Platz Vier) zeigte sich der Teenager motiviert für das weitere Wochenende.
Das zweite Qualifying folgte am Samstagmorgen. Mit deutlich besseren Zeiten als am Vortag fiel er trotzdem noch einen Platz zurück und ging von der fünften Position ins erste Rennen am Nachmittag.
Am Start ein wenig zurückgefallen, lag Nick zwischenzeitlich auf Platz Fünf, musste aber einen Platz hergeben. Da die beiden Konkurrenten sich an die vorderen Plätze herankämpften, entschied sich Nick nicht sofort zum Gegenangriff. Ein Taktikfehler, wie sich am Ende des Rennens herausstellte. Durch Überrundungen verlor er Zeit und erreichte als enttäuschter Sechster das Ziel.
Ein zweites Rennen eröffnete Nick mit einem starken Start am Sonntagmorgen. Doch in der ersten Kurve wurde der Teenager ausgebremst und fiel weit zurück. Als er im Laufe des Rennens wieder Platz Sechs erreichte, waren die Fahrer vor ihm schon zu weit weg. Doch Nick startete eine Aufholjagd und kam bis auf eine Sekunde wieder auf Platz Fünf heran, doch dann gingen ihm die Runden aus. Allerdings nahm er seine Aufholjagd als gutes Ergebnis mit.

Am Ende bilanzierte der Teenager ein erfolgreiches Wochenende und setzte ein neues Saisonziel aus: „Ich liege im Moment auf Platz Sieben der Gesamtwertung und den würde ich gerne halten, oder sogar noch unter die Top Fünf kommen“.

Nick Filler ging hoch motiviert ins Rennen.
Die Fahrer des Twin Cups vor den Tribünen auf dem Buchhübel.
Autor:

Vanessa Filler aus Pößneck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.