Jugendarbeit: Ein neuer Prozess wird initiiert

Ein neuer Prozess wird initiiert

Die Jugendarbeit kommt auf den Prüfstand – öffentliche Auftaktveranstaltung am 27. Juni

SAALFELD. Der Landkreis Saalfeld-Rudolstadt lädt am kommenden Donnerstag Vormittag, 27. Juni, alle an der Jugendarbeit im Landkreis Interessierten zur Auftaktveranstaltung für ein neues Projekt ein. Unter dem Motto „Weiterentwicklung der Jugendarbeit im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt“ sollen ab 9.00 Uhr in der Landessportschule Bad Blankenburg die aktuellen und künftigen Perspektiven der Jugendarbeit in einer zweistündigen öffentlichen Veranstaltung beleuchtet werden.

Jugendhilfeplanerin Birgit Wersch wird den Ablauf und die methodische Planung vorstellen, die bei diesem Prozess zur Weiterentwicklung der Jugendarbeit vorgesehen sind. Im anschließenden Fachvortrag stellt Dr. Friedrich-Wilhelm Meyer von der GEBIT Münster GmbH & Co. KG aktuelle Entwicklungen in der Kinder- und Jugendarbeit und deren Relevanz für den Landkreis Saalfeld-Rudolstadt vor. Die 1989 gegründete GEBIT ist ein sozialwissenschaftliches Institut mit Firmensitz in Münster und als „Gesellschaft für Beratung sozialer Innovation und Informationstechnologie“ auf die Begleitung sozialer Prozesse spezialisiert.

Es sind veränderte Rahmenbedingungen wie der demographische Wandel und die Veränderungen in den Lebenswelten der Kinder und Jugendlichen, die die Verwaltung des Landkreises und den Jugendhilfeausschuss veranlasst haben, für die Jugendarbeit im Landkreis neue Impulse zu geben. Die Jugendarbeit kommt gewissermaßen auf den Prüfstand. Dabei sollen die gegenwärtigen Ange-bote hinsichtlich ihrer Zukunftsfähigkeit überprüft und weiter entwickelt werden.

Der Landkreis als Träger der öffentlichen Jugendhilfe initiiert diesen Prozess im Rahmen seiner Planungsverantwortung und hat von Anfang an alle relevanten Akteure der Jugendarbeit einbezogen.

Die Auftaktveranstaltung wendet sich darüber hinaus bewusst an eine breite Öffentlichkeit, um über die ganz praktische Vorgehensweise zu informieren. Die Auftaktveranstaltung ist für alle Interessierten offen. Um eine Anmeldung möglichst bis zum 25. Juni wird unter Tel. 0 36 71/8 23-6 41 bzw. jugendamt@kreis-slf.de Stichwort „Weiterentwicklung Jugendarbeit“ gebeten.

HINWEIS:

Nach dem Ende der Auftaktveranstaltung wird eine Arbeitsgruppe, der Vertreter des Jugendamtes, der freien Träger der Jugendhilfe, der Jugendverbandsarbeit, der Schulen, der politischen Ebene und von weiteren die Jugendarbeit tangierenden Angeboten angehören, mit der praktischen Umsetzung beginnen.

Autor:

Andreas Abendroth aus Saalfeld

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.