Anzeige

Drei Generationen - drei Chöre
Am heiligen Abend haben alle Fischers Dienst - gefeiert wird später

Kristina, Jonathan, Peter und Bärbel Fischer singen in drei unterschiedlichen Saalfelder Chören.
Kristina, Jonathan, Peter und Bärbel Fischer singen in drei unterschiedlichen Saalfelder Chören.
Anzeige

Wenn die eigene ­Stimme mit denen der 80 anderen Sänger verschmilzt und daraus ein harmonisches Ganzes wird, ist Chorsänger Peter Fischer unheimlich glücklich. „Mit dieser Musik kann ich den Zauber der Weihnacht spüren“, sagt der Saalfelder, der Sänger im Oratorienchor ist. Der 49-Jährige liebt sein musikalisches Hobby, ist Chorsänger mit Leidenschaft seit seinem sechsten Lebensjahr. Wie an jedem Weihnachten wird er wieder mehrmals die 57 Stufen zur Empore in der Saalfelder Johanneskirche erklimmen und gemeinsam mit den anderen Chormitgliedern die Stimme zum festlichen Gesang erheben.

Vom Heiligen Abend bis zum zweiten Feiertag verbringen mehrere Fischers viel Zeit auf dieser Empore: Die Familie hat Sänger in drei Saalfelder Chören, die zum Kantorat der Johanneskirche gehören: Tochter Kristina (8) singt im Saalfelder Mädelchor und Sohn Jonathan (11) ist bei den Thüringer Sängerknaben aktiv. Den Grundstein für die Liebe zur Chormusik hat allerdings einst Oma Bärbel gelegt, denn sie singt bereits seit 56 Jahren Sopran im Oratorienchor Saalfeld und ist mit ihren 77 Jahren noch aktiv.

„Weihnachten läuft in unserer Familie schon immer etwas anders ab. Alle haben an diesen drei Tagen Dienste – die wir immer sehr gerne verrichten“, erzählt Bärbel Fischer. Die kleinste der Familie wird am Heiligen Abend beim Krippenspiel um 16 Uhr mit ihrem Chor zu hören sein. Kommt sie nach Hause, ist der Rest der Familie schon wieder unterwegs. Der Oratorienchor und die Thüringer Sängerknaben singen zur Christvesper um 18 Uhr. Und Mutter Anja spielt Orgel in einer anderen Kirche. „Gegen 20 Uhr sind wir dann alle zu Hause. Viel Zeit Weihnachten zu feiern, bleibt uns nicht, denn Kristina muss ins Bett. Um 5.15 Uhr beginnt am ersten Feiertag ihr Chordienst zum Christnachtsspiel. Wir ziehen ein paar Geschenke schon vor, damit es an diesem Tag nicht so spät wird“, erklärt der Familienvater. Auch Jonathan kann am 25. Dezember nicht ausschlafen, ab 8.45 Uhr beginnt sein Chordienst.

Auf das große Konzert von Sängerknaben und Mädelchor am zweiten Feiertag freuen sich Kristina und Jonathan schon sehr. „Wir werden traditionelle Weihnachtslieder singen. Dafür haben wir sehr viel geübt“, erzählt Jonathan Fischer.

Damit jeder Ton sitzt, proben die Kinder zweimal pro Woche in ihrem Chor. Zusätzlich gibt es noch Gesangsunterricht in kleinen Gruppen zur Stimmbildung. Auch zu Hause erklingt so manches Lied. Ein Lieblingslied überspannt bei den Fischers alle Generationen:.„Wir lieben ‚Ich steh an deiner Krippe hier ‘ von Bach“, erzählt Peter Fischer und stimmt es freudig an. Tochter, Sohn und Oma stimmen gern mit ein.
Informationen zu den
Chören und alle Termine:
Johanneskirche Saalfeld

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige