Mit einem schönen Buch durch die Frühlingszeit

Bibliotheksleiterin Angela Hansen (links) und Mitarbeiterin Ulrike Keil sind die Hauptakteure bei den Vorbereitungsarbeiten zum Rudolstädter Bücherfrühling.
Foto Andreas Abendroth
  • Bibliotheksleiterin Angela Hansen (links) und Mitarbeiterin Ulrike Keil sind die Hauptakteure bei den Vorbereitungsarbeiten zum Rudolstädter Bücherfrühling.
    Foto Andreas Abendroth
  • hochgeladen von Andreas Abendroth

Mit einem schönen Buch durch die Frühlingszeit

Rudolstädter Bibliothek lädt zu einem abwechslungsreichen Lesefest ein

Landläufig wird immer behauptet, dass Bücher auf dem Rückzug sind. Multimediale Medien, ja, dass ist die Zukunft. Doch unterhält man sich mal mit Menschen, die mit dem Gedruckten zu tun haben, wird eine ganz andere Seite aufgedeckt.
Laut Angaben der Stiftung Lesen liest jeder fünfte 15-jährige in Deutschland nur auf einem rudimentären Level, sind rund 7,5 Millionen Erwachsene hierzulande funktionale Analphabeten und nur jeder Fünfte liest regelmäßig ein Buch.
Beängstigente Zahlen, in einem modernen, hochmodernen Land.
„Deshalb wird es auch weiterhin einen Rudolstädter Bücherfrühling geben, betont die Leiterin der Rudolstädter Bibliothek, Angela Hansen.
Sie und die Mitarbeiter des Hauses sind für die Veranstaltungen rund um literarische Werke verantwortlich.
Doch Bücherfrühling heißt hier weit mehr als nur Bücher und Vorleser zu präsentieren. Der momentane Zeitgeist soll sich in verschiedensten Veranstaltungen widerspiegeln. Menschen aller Couleur wollen das Lesen generationsübergreifend in den Mittelpunkt stellen.
Alle sozialen Schichten sollen angesprochen, integriert werden.
„Außerdem möchten wir die Bibliothek als kreativen Pool, als Bildungsmöglichkeit für jedes Alter, nach Außen darstellen, erläutert Mitarbeiterin Ulrike Keil das Anliegen des Bücherfrühlings.
Auf ein breit gefächertes Angebot können sich Freunde der Literatur und die es noch werden möchten, bis zum 20. Juni freuen. Bereits morgen wird Trucker Jochen Dieckmann seinen Job und die Verbindung zum Buch vorstellen. Es folgen Lesungen mit Matthias Biskupek und Ursula Amberger, Vorträge mit Holger Zschäpitz und Dr. Siegfried Seifert. Abgerundet wird der Reigen mit Projekten und Ausstellungen.

INFORMATIONEN:

Mehr Informationen zu den Veranstaltungen im Rahmen des Rudolstädter Bücherfrühlings unter Telefon 03672/486420 und im Internet unter stadtbibliothek@rudolstadt.de

Autor:

Andreas Abendroth aus Saalfeld

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.