Anzeige

Die Kraft der Sonne und der Schutz der Augen

Anzeige

Die Kraft der Sonne
Schutz der Augen vor der schädlichen UV-Strahlung kann mit aktuellen modischen Trends kombiniert werden

Kaum kommt die Sonne hinter den Wolken hervor, merkt man deren wärmende Stärke. Doch nicht alles, was von dem glühenden Himmelsball auf uns trifft ist
gesund.

Besonders die ultraviolette Strahlung , kurz UV, reicht aus, um unsere Haut zu schädigen.
Und das Besondere, das menschliche Auge kann diese Strahlung nicht wahrnehmen. Deshalb ist ein ausreichender Schutz zwingend notwendig.
Dies gilt auch für unsere Augen. Und die neuen Brillentrends zeigen ganz
deutlich: Pupillengroße Sonnenbrillen sind out.

Augenoptikermeisterin Annika Göritzer betont: „Eine Sonnenbrille soll heute nicht nur die Augen vor schädlicher UV-Strahlung schützen, sondern auch modische Akzente setzen. Die Sonnenbrillen in der kommenden Saison sind
nicht zu übersehen, denn das wichtigste Accessoire für die warmen Monate zeigt deutlichen Mut zu Farbe und Größe. Die angesagten Formen spannen einen großen Bogen von den 50er- bis hin zu den 70er-Jahren.“

Auf diese Koppelung von Gesundheitsvorbeugung und Modebewustsein weist auch eine Serviceinformation der Kommunikationsagentur Ludwig und Team hin.
„Je auffälliger, desto besser lautet das Credo in dieser Saison. Riesige Modelle mit Rahmen in kräftigen Tönen wie Pink, Rot und Lila lassen die wilden Seventies wieder aufleben. Die Gläser sind meist hell und mit Verlauf getönt, was den farbigen Gesamteindruck noch verstärkt. Nicht nur Frauen, auch Männer sollten Mut zu kräftigen Farben zeigen.
Wer es eher dezenter mag, liegt mit Sonnenbrillen mit großen farblos-transparenten Kunststoffrahmen als die angesagte Alternative im absoluten Trend.“

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige