Hurra, unser Baumhaus ist da - Der Wunschtraum der Kinder vom "Zwergenhaus" konnte umgesetzt werden

Martin Tschesch, Steffen Hoffmann, Danny Jacob bauen gemeinsam mit Hausmeister Roland Zeuner und Sponsor Peter Römer (2.v.r) das Baumhaus auf.
  • Martin Tschesch, Steffen Hoffmann, Danny Jacob bauen gemeinsam mit Hausmeister Roland Zeuner und Sponsor Peter Römer (2.v.r) das Baumhaus auf.
  • Foto: Weidler
  • hochgeladen von Andreas Abendroth

Mit was kann man unsere Kinder heute noch begeistern? Viele von ihnen wachsen mit dem Überangebot unserer Konsumgesellschaft auf.

"Doch, da gibt es noch etwas", weiß Claudia Jahn, die Leiterin der AWO-Kindertagesstätte in Crösten zu berichten.

"Ein wirklicher Wunschtraum aller Kinder ist ein richtiges Baumhaus. Egal ob das Kind ein kleiner Rabauke oder eher ein schüchterner und sanfter Engel ist. In einem Baumhaus können Kinder ihren Wunsch nach ihren eigenen kleinen Reich, ausleben", erzählt Frau Jahn.

Und dieser Traum, sollte nun in die Realität umgesetzt werden. Doch alles der Reihe nach.

Vor fast zwei Jahren meldete die Leiterin der Kita "Zwergenhaus", Claudia Jahn, ihr Team bei der MDRRundfunksendung "Johannes und der Morgenhahn" an.

"Eine Sendung, bei der Vereine und Gruppen im Mittelpunkt stehen, jeden Morgen eine Team-Frage beantwortet werden muss", erläutert Morgenmoderator Johannes-Michael Noack.

Im Oktober vorigen Jahres war es dann soweit. Die Erzieher und Eltern bekamen die Gelegenheit, Geld für ein Baumhaus zu gewinnen. "Es war eine wunderschöne aber auch aufregende Woche. Jeden Morgen saßen wir - Erzieher, Eltern und Großeltern - in der Runde und lauschten gespannt auf die Fragen des Moderators", erinnern sich alle zurück.

Letztendlich wurden 400 Euro für die richtigen Lösungen in der Morgenhahn-Sendung gewonnen.

Keiner hatte jedoch geahnt, dass dieses Spiel von so vielen Hörern verfolgt wurde. So auch von Leni Statz und von Herrn Römer. Beiden gefiel die Idee vom Baumhaus so gut, das sie spontan spendeten und Hilfe anboten. Ebenso beteiligten sich Eltern und Erzieher.

"Herr Römer aus dem Eichsfeld baute uns das Haus. Wir mussten nur die Materialkosten übernehmen. Leni Statz spendierte 150 Euro", betont Claudia Jahn.

Autor:

Andreas Abendroth aus Saalfeld

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.