Anzeige

Modellbau-News: Spielwarenmesse 2016 - Weltmeister geben ihr Wissen weiter

Wo: Messecentrum , Münchener Straße 330, 90471 Nürnberg auf Karte anzeigen
Auf der Spielwarenmesse Nürnberg getroffen: Die beiden F5D-Weltmeister Ondrej Hacker (li) und Karel Hacker. Hier mit ihrer Cool Master mit 1650 mm Spannweite. Foto: Andreas Abendroth
Auf der Spielwarenmesse Nürnberg getroffen: Die beiden F5D-Weltmeister Ondrej Hacker (li) und Karel Hacker. Hier mit ihrer Cool Master mit 1650 mm Spannweite. Foto: Andreas Abendroth
Anzeige

Vater und Sohn Hacker und ihre Modelle

Von Andreas Abendroth

Vater und Sohn Hacker kommen aus dem tschechischen Revnicov. Sie bilden in vielen Bereichen des Lebens ein festes Team. So bei den Hochgeschwindigkeitsrennen mit Modellflugzeugen in der F5D-Klasse. Die Faszination dabei: Ein elektrisch angetriebenes Modellflugzeug mit rund 300 km/h, in niedriger Höhe um einen langgestreckten Dreieckskurs mit 400 Metern Kantenlänge zu steuern. Ondrej Hacker und sein Vater Karel Hacker haben es bei diesen Pylonracing zur Meisterschaft geschafft. In den Jahren 2012 und 2014 wurden die beiden Tschechen Weltmeister in der F5D-Klasse. Die Weltrekordzeit liegt bei 52,93 Sekunden über die Distanz.

Beruflich geben sie ihre Flugerfahrungen gerne weiter. Ihr Können setzen sie im Bereich Modellbau um. In ihrer gleichnamigen Firma konstruieren sie verschiedenste Flugmodelle, statten sie mit den entsprechenden Komponenten aus.
Und, sie präsentieren ihre Flieger – vom Shock-Flyer, über Segler mit und ohne Antrieb, bis hin zu Scale-Modellen mit über 2 Meter Spannweite – auf verschiedensten Messen.

Die Weltmeisterschaft in der F5D-Klasse wird alle zwei Jahre ausgetragen. Drücken wir Ondrej und Karel Hacker die Daumen, dass sie ihren Titel auch 2016 erfolgreich verteidigen können.

Mehr Infos: www.hacker-model.eu

Auf der Spielwarenmesse Nürnberg getroffen: Die beiden F5D-Weltmeister Ondrej Hacker (li) und Karel Hacker. Hier mit ihrer Cool Master mit 1650 mm Spannweite. Foto: Andreas Abendroth
Die beiden Modellbauprofis geben ihr Wissen gerne weiter. Die Flugmodelle werden aus EPP und Sperrholz gefertigt. Foto: Andreas Abendroth
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige