Weltrekord - Der 10.000-Ostereier-Baum

3Bilder
Wo: Ostereierbaum Kraft, Auf den Rödern, 07318 Saalfeld/Saale auf Karte anzeigen

Der 10000-Ostereier-Baum

Rekord wurde von Familie Kraft aus Saalfeld aufgestellt

„Es ist geschafft“, sagt mit ein wenig Stolz in der Stimme Volker Kraft. Er hat das letzte Osterei in den diesjährigen Eierbaum gehängt.

„Dass mein Traum vom Eierbaum solche Ausmaße annehmen wird, hätte ich nie gedacht.“
Volker Kraft

Seit Wochen ist die Familie des Saalfelders damit beschäftigt, den Baum im garten oberhalb der Saalestadt in einen „Zauberbaum“ zu verwandeln. In diesem Jahr zieren 10.000 bunte Eier die Äste.
Ein Kunstwerk der besonderen Art, welches in jedem Jahr Schaulustige und Touristen zu einem Ausflug einlädt.

Die Eier sind sehr unterschiedlich gestaltet. Neben den Klassikern, also bunt bemalt, gibt es umhäkelte, mit Perlen und Strass besetzte, gebohrte, mit Silber- und Goldflitter versehen und mit Mosaikmuster belegte Eier.
„Mehr Eier werden es zukünftig nicht werden“, berichtet Volker Kraft. „Nicht, weil der Baum schon dicht behängt ist, sondern die logistische Herausforderung der Lagerung der Eier ist an ihre Grenzen gestoßen“, fügt der rüstige Rentner an. Dann klettert er doch noch einmal mit der Leiter in den Baum, hängt einige Exemplare um. Es muss eben alles stimmig sein, wenn die Menschen zum Ostereierbaum strömen.
Übrigens ist Volker Kraft bei den Einheimischen nicht einfach „Herr Kraft“. Er wird liebevoll als Herr Eiermann angesprochen…

HINTERGRUND:

Volker Kraft sah in seinen Kinderjahren immer einen Baum, der mit bunten Eiern behängt war. Dieses blieb in seiner Erinnerung haften. 1965 verwirklichte er seinen ersten eigenen Ostereierbaum mit 18 Plastikeiern.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen