Tag der offenen Tür
Weltwassertag

In Zeigerheim erhalten die Besucher einen Blick hinter die Kulissen einer sonst nicht zugänglichen Trinkwasseraufbereitungsanlage. Die Thüringer Fernwasserversorgung zeigt an praktischen Beispielen den Weg des Wassers von der Talsperre über die Aufbereitung zu Trinkwasser und die Weiterleitung bis zum Wasserhahn des Endverbrauchers.
Anlass des Tages der offenen Tür ist der Weltwassertag. Die Herausforderungen des nachhaltigen Wasserressourcen- und Gewässermanagements stehen dieses Jahr im Mittelpunkt der Aktionen.
Interessierte Bürger können am 23. März 2019 in der Zeit von 10:00 bis 15:00 Uhr an Führungen teilnehmen. Die Thüringer Fernwasserversorgung gibt Einblicke in die Wasserversorgung für den gesamten Ostthüringer Raum. Von der Schaltwarte aus wird der Transport des Wassers aus der Talsperre Leibis/Lichte zur Trinkwasseraufbereitungsanlage in Zeigerheim und der weitere Weg über das rund 300 Kilometer umfassende Fernwassernetz bis zum Kunden kontrolliert.
Zwölf Zweckverbände in Ostthüringen beziehen Fernwasser aus Zeigerheim. Jährlich verlassen rund 15 Millionen Kubikmeter Wasser die Aufbereitungsanlage und fließen in Richtung Jena, aber auch bis nach Schleiz, Zeulenroda, Greiz und über Gera bis zum äußersten Punkt im Altenburger Land.
Die Anfahrt über die B 88, Abzweig Volkstedt über die Straße „In der Schremsche“ wird empfohlen.
Die Veranstaltung ist kostenfrei. Gruppen werden gebeten, sich im Vorfeld bei der Thüringer Fernwasserversorgung, per Mail an: info@thueringer-fernwasser.de, anzumelden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen