5. Deutscher Mediationstag in Jena

Bereits zum 5. Mal fand vom 22.03 - 23.03.2013 der Deutsche Mediationstag an der Friedrich - Schiller - Universität in Jena statt.
Unter der Schirmherrschaft von Thüringens Justizminister Dr. Holger Poppenhäger ist diese Veranstaltung die größte und regelmäßigste stattfindende Tagung zum Thema Mediation.
Die Uni Jena und die D.A.S. Rechtsschutz-Versicherungs-AG richteten den Kongress gemeinsam aus.
Knapp 400 Mediatoren aus den unterschiedlichsten Berufsgruppen und deutschlandweit nahmen daran teil.
Prof. Dr. Fischer von der Universität Jena und der im Januar verstorbene Prof. Dr. Unberath von der Universität Bayreuth entwickelten das Konzept für den diesjährigen Durchführung.
Unter der Überschrift „ Grundlagen und Methoden der Mediation“ fanden verschiedene Vorträge, Diskussionen und Praxisbezogene Foren statt.
Am ersten Tag wurde das Thema von Psychologen, Hirnforschern und Philosophen näher beleuchtet. Es wurde aufgezeigt, das viele verschiedene Faktoren zusammenspielen, um Mediation zum Erfolg zu bringen. Am Ende des Tages gab es eine anregende Diskussion zum Thema „Mediation als Wissenschaft?“
Am zweiten Tagungstag stand die Praxis im Vordergrund. Einstieg war ein sehr lebhafter und anschaulicher Vortrag von Frau Dipl.-Psych. Dagmar Ulrichs aus Hamburg. Sie referierte zum Thema „Kommunikation im Konflikt“ und stellte einige Modelle dafür vor.
In den anschließenden Foren wurden neue Methoden der Mediation in der Praxis bildlich vor- und dargestellt und anregende diskutiert.

Die Teilnehmer waren von Beginn an begeistert dabei. In den Pausen ergaben sich anregende Gespräche und Diskussionen. Verschiedene Verbände , unter anderem der Thüringer Arbeitskreis Mediation e.V., der BM und BAFM, nahmen die Chance wahr und stellten sich und ihre Tätigkeit vor.

An unterschiedlichen Bücherständen konnte Literatur zum Thema erworben werden.

Das Ziel neue Impulse für den Methodendiskurs in der Mediation zu setzen, ist den Veranstaltern in vollem Umfang gelungen.

Autor:

Jana Ludolf aus Saalfeld

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.