Die Polizei ist bürgernah, spricht brisante Themen an

Diskussionsrunde. von links: Oberstaatsanwalt Thomas Villwock, Polizeioberrat Gregor Zeh (Leiter der Kriminalpolizeiinspektion Saalfeld), Andreas Abendroth (Redakteur Allgemeiner Anzeiger), Richter Andreas Spahn und Carola Nater vom Jugendamt.
3Bilder
  • Diskussionsrunde. von links: Oberstaatsanwalt Thomas Villwock, Polizeioberrat Gregor Zeh (Leiter der Kriminalpolizeiinspektion Saalfeld), Andreas Abendroth (Redakteur Allgemeiner Anzeiger), Richter Andreas Spahn und Carola Nater vom Jugendamt.
  • hochgeladen von Andreas Abendroth

Die Polizei zeigt sich bürgernah, möchte aktuelle Themen gemeinsam mit den Einwohnern der Region ansprechen.

So luden jetzt die Polizeiinspektionen Rudolstadt und Saalfeld, die Polizeidirektion Saalfeld und die Kriminalpolizeiinspektion Saalfeld zur 1. Podiumsdiskussion in das Rathaus der Schillerstadt Rudolstadt ein.

Auf der Tagesordnung stand eine Gesprächsrunde rund um die Thematik "Jugendkriminalität nach der Wende im Saalebogen".

Auf hohe Kompetenz wurde bei der Auswahl der Gesprächspartnern viel Wert gelegt. So standen Carola Nater vom Jugendamt, Richter Andreas Spahn, Polizeioberrat Gregor Zeh, als Leiter der Kriminalpolizeiinspektion Saalfeld und Oberstaatsanwalt Thomas Villwock als themenfeste Diskussionspartner zur Verfügung.
Die Moderation der Podiumsdiskussion der Polizei wurde vom Redakteur des Allgemeinen Anzeigers, Andreas Abendroth, übernommen.

Das Fazit: Man möchte das Abgleiten von Jugendlichen in den Bereich von Gewalt und Strafdelikten verhindern. Dazu ist es aber nötig, dass alle in diesem Bereich tätigen Institutionen, Einrichtungen, Vereine und Behörden an einem Strang ziehen. Unter der Federführung der Polizei soll deshalb ein entsprechendes Netzwerk aufgebaut werden.

Autor:

Andreas Abendroth aus Saalfeld

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.