Anzeige

Verhöhnung der Altsaalfelder Bürgerinitiative Bürger in Altsaalfeld gegen Verkehrslärm und Luftverschmutzung

Anzeige

Ein wichtiges Anliegen unserer Bürgerinitiative ist es, neben der starken Zunahme des Straßenverkehrs auch die verstärkte Zunahme des Busverkehrs in der Querung Pestalozzistraße/Kulmstraße zu vermindern. Bis dato war hier eine Durchfahrt nur für den offiziellen Linienbusverkehr erlaubt!

Aufgrund unserer Beschwerde, dass hier alle anderen Busse des Nah- und Fernverkehrs, inbegriffen z.B. sämtliche Leerfahrten wie auch die Flixbusse diese Verbindung benutzen, und wir als Bürgerinitiative diesen Missstand nicht hinnehmen, bediente sich die Stadt eines einfachen Tricks.
Man kontrollierte hier nicht etwa polizeilich den Busverkehr, mit dem Ergebnis der Beschränkung auf den zugelassenen Linienbusverkehr, so wie es laut Verkehrszeichen bisher vorgesehen war.

Nein!, man änderte einfach die beiden Verkehrsschilder und gab die Strecke per sofort frei für alle Busse.

Es besteht ein Verkehrsverbot für LKW größer 7,5 Tonnen Gewicht (außer Lieferverkehr). Busse sind natürlich erbeblich schwerer als 7,5 Tonnen. Schon aus diesem Grund dürfte hier nur der offizielle Linienbus fahren.

Information zur Pestalozzistraße:
Einbahniger Regelquerschnitt RQ 7,5 (Breite der befestigten Fläche beträgt 5,5 Meter)
Dies ist ein häufiger Querschnitt bei Ortsverbindungsstraßen oder Erschließungsstraßen in
dünn besiedelten Gebieten. Leistungsfähigkeit reicht bis zu 3000 Fahrzeugen,
davon 60 Lkw pro Tag. Voraussetzung ist eine geringe Begegnungshäufigkeit von Fahrzeugen,
LKW-Verkehr nur bei verminderter Geschwindigkeit.

Da die Durchfahrt mit täglich 6000-8000 Fahrzeugen belastet wird, erwarten wir eine Änderung der Verkehrsführung bzw. die vorrangige Nutzung der dafür bestens ausgebauten und geeigneten Pößnecker Straße sowie die Einführung einer 30-Km/h-Zone im Bereich Pestalozzistraße/Kulmstraße (dafür wurde uns übrigens beim Bürgerstammtisch 2/2017 Hoffnung gemacht).

Bitte rückändern Sie diese Beschilderung.

Ebenso fordern wir die Rücknahme des Status der Hauptverkehrsstraße.

Mit freundlichen Grüßen,

Thomas Büchler,
i.V. der Bürgerinitiative Bürger in Altsaalfeld gegen Verkehrslärm und Luftverschmutzung

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige