Anzeige

Leben retten muss trainiert werden

Wo: Capio Klinik an der Weißenburg, Weißen 1, 07407 Uhlstädt-Kirchhasel auf Karte anzeigen
Im Ernstfall muss jeder Handgriff sitzen, denn dann zählt jede Sekunde.
Im Ernstfall muss jeder Handgriff sitzen, denn dann zählt jede Sekunde.
Anzeige

Immer und überall kann dieser Fall eintreten: Ein Mensch beginnt plötzlich, schwer zu atmen, bricht zusammen. Kreislaufkollaps? Herzinfarkt? Ein schreckliches Szenario.

Nun ist schnelles Handeln gefragt, jeder Handgriff muss sitzen. Das erfordert Routine, sowohl bei der Hilfe am Patienten, als auch bei der Einleitung weiterer Maßnahmen: Notarzt rufen, Verstärkung rufen, Notfallkoffer holen, Beginn der Basisreanimation.
Ärzte und Pflegepersonal sind für solche Fälle gut ausgebildet und kennen das Notfall-Procedere, dennoch muss es immer wieder geübt und verinnerlicht werden. Im Ernstfall ist keine Zeit zu verlieren. Notfall-Schulungen sind deshalb fester Bestandteilteil des Trainings- und Weiterbildungsprogramms der Capio Klinik an der Weißenburg, und zwar nicht nur für das medizinische Personal.
Einen ganzen Nachmittag lang wurden– in diesem Fall künstliche – Patienten intubiert und die Thoraxkompression geübt, darüber hinaus sämtliche Handlungen und Abläufe trainiert und weitere Maßnahmen anhand von Beispielen besprochen.
Pflegepersonal, Krankenschwestern und Ärzte waren mit Eifer und der nötigen Ernsthaftigkeit bei der Sache. „Wenn wirklich ein Notfall eintritt, muss jeder von uns sofort in der Lage sein, zu helfen. Da bleibt keine Zeit zum Nachdenken. Schließlich geht es darum, Menschenleben zu retten. Und da zählt jede Sekunde“, erläutert Pflegedienstleiterin Dienes Richter.
Das Team der Capio Klinik an der Weißenburg bedankt sich bei den Trainerinnen Silke Moritz & Beate Lühe von der Agentur Notruf Berlin und bei der Pfizer Pharma GmbH, die die Veranstaltung organisiert und finanziert haben.

Im Ernstfall muss jeder Handgriff sitzen, denn dann zählt jede Sekunde.
Die Krankenschwestern der Capio Klinik an der Weißenburg sind mit dem Notfall-Procedere bestens vertraut. Dennoch üben Sie regelmäßig - wie hier am "künstlichen Patienten".
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige