Mit Rucksack und Stock - Auf zur Wandertour mit der richtigen Ausrüstung

Von Bad Blankenburg aus führen viele Wege in den Thüringer Wald. Foto: Andreas Abendroth
  • Von Bad Blankenburg aus führen viele Wege in den Thüringer Wald. Foto: Andreas Abendroth
  • hochgeladen von Andreas Abendroth

Auf zur Wandertour

Mit der richtigen Ausrüstung ist man auf der sicheren Seite

Von Andreas Abendroth

BAD BLANKENBURG. Die Lavendelstadt ist auch gleichzeitig das Tor zum Schwarzatal, zu den ausgedehnten Waldgebieten des Thüringer Berglandes. Von hier aus kann man sich auf Tour begeben. Ob man alleine unterwegs ist, mit der Familie oder als Gruppe, man sollte auch an das richtige Equipment denken. Nur so ist man auf alle Eventualitäten richtig vorbereitet.
Wir haben bei Christine Goeschel vom Outdoor Ausrüster TATONKA nachgefragt.

Wir wollen uns auf eine Tagewanderung begeben. Haben Sie einige Ausrüstungstipps für uns?

Beginnen wir mit dem Rucksack. Ein Wanderrucksack besitzt ein Packvolumen von 20 bis 30 Litern. Er sollte mit einem guten Tragesystem ausgestattet sein, das idealerweise auch die Belüftung des Rückens gewährleistet. Er sollte Seitentaschen besitzen, die Dinge aufnehmen, an die man während der Wanderung schnell herankommen möchte, wie die Trinkflasche.
Eine integrierte Regenhülle ist ebenso vorteilhaft wie eine Wanderstockhalterung. Für die Sicherheit dient auch ein Brustgurt mit Signalpfeife und Lichthalterung.

Der zweite Punkt ist die Bekleidung. Sie sollte bequem sitzen, um größtmögliche Bewegungsfreiheit zu gewährleisten. Sie sollte der Jahreszeit entsprechend ausgewählt werden. Man sollte bedenken, dass sich das Wetter schnell ändern kann und deshalb auch im Sommer an eine lange Hose, ein wärmendes Fleece und Regenbekleidung denken. Aufgrund ihrer Atmungsaktivität bietet sich statt einfacher Regenbekleidung Funktionsbekleidung an. Ein zweites Paar Socken im Rucksack zu haben, kann niemals schaden...

Als Drittes geht es um das Schuhwerk. Man sollte sich im Vorfeld über das Gelände informieren und entsprechendes Schuhwerk auswählen. Knöchelhohe Wanderstiefel geben eine größere Trittsicherheit. Wasserdichtigkeit durch eine in den Schuh eingebaute Membran ist in unseren Breiten immer von Vorteil.

Zur Ausrüstung gehören aber auch Wanderstöcke, Essen und Trinken, bei dem heutigen Wetter ein Sonnenschutzmittel sowie ein Handy für den Notfall.

Ausrüstungsliste

Nachfolgende Gegenstände sollten zur Ausrüstung
für eine Tageswanderung gehören:
• Wanderrucksack
• Regenhülle
• Regenjacke und –hose
(ggf. Funktionsbekleidung)
• bequeme Kleidung je
nach Jahreszeit
• Wanderschuhe oder
Wanderstiefel (je nach
Gelände)
• Wanderstöcke (je nach
Gelände)
• Sonnenbrille mit Brillenband
• Sonnenhut oder -kappe
• Fleecepullover (gehört
auch im Sommer in den
Rucksack)
• zusätzliches Paar Socken
(falls man im Bach
ausrutscht)
• Proviant (wenn man
plant, einzukehren, mindestens
Müsliriegel)
• Trinkflasche oder Trinksystem
• Sonnencreme
• Erste-Hilfe-Set
• Taschentücher
• Handy
• Wanderkarte/GPS
• Taschenmesser
Infos: www.tatonka.com

Autor:

Andreas Abendroth aus Saalfeld

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.