Modellbau-News: Spielwarenmesse 2017 – Vielfalt für Modellbauer

Das rasante Carson Micro-Power-Bike wird auf der Spielwarenmesse von Lisa Gumbert präsentiert. Foto: Andreas Abendroth
25Bilder
  • Das rasante Carson Micro-Power-Bike wird auf der Spielwarenmesse von Lisa Gumbert präsentiert. Foto: Andreas Abendroth
  • hochgeladen von Andreas Abendroth

Umgeschaut bei: Carson und Tamiya

Von Andreas Abendroth

Die ganze Breite des RC-Modellbaus präsentierte Carson und Tamiya an ihrem Messestand. Bei vielen Neuheiten musste man auf die kleinen Details achten. Nur so werden viele funkferngesteuerte Modelle Scale-Modelle – sie kommen ihren großen Originalen sehr nahe.

Beispiel 1: Das Top Messe-Highlight – der „Mercedes-Benz Arocs 3363 6X4 Classic Space“, eine Zugmaschine im Maßstab 1:14. Den rund drei Kilogramm schweren Modellbausatz möchte man gleich zum Einsatz bringen. Mittels Elektromotor und über ein schaltbares 3-Gang-Getriebe werden beide Hinterachsen angetrieben. Wie beim großen Vorbild wurden am Stoßfänger spezielle Schutzgitter für die Lichtanlage angebracht. „Mittels der optional erhältlichen Multifunktionseinheit können nahezu alle Sound- und Lichtfunktionen des großen Vorbildes täuschend echt simuliert werden“, erläutert Marketingmanager Bastian Niethammer beim Messerundgang. (Detailfotos in der Fotogalerie am Ende des Beitrages)

Beispiel 2: Hier blicken wir in den Plasikmodellbau-Bereich: Im Maßstab 1:6 wird die Honda CRF1000L Africa Twin präsentiert. Das Motorrad wird vom 4-maligen Paris-Dakar-Champion-Offroad-Bike inspiriert. Alle Details des 92PS-starken Originals wurden auf das Modell übertragen.

Als drittes Neuheiten-Modell aus dem Bereich Tamiya viel mir noch der RC Wheelie Muldenkipper Chrom GF-01 auf. Der in chrom-schwarz glänzende Dump-Truck besticht allein von seinem bulligen Aussehen. Als Vorbild für den RC-Bausatz standen die gigantischen Muldenkipper in Steinbrüchen Pate. Das Modell basiert auf dem 4WD GF-01 Chassis. Angetreiben wird der Bolide von einem kräftigen TAMIYA-Tourque-Tunded-Motor. Durch eine Einzelradaufhängung und die vier Stoßdämpfer wird ein sehr gutes Fahrverhalten ermöglicht.

Wechseln wir zum zweiten Standbereich, zu CARSON.

Hier bereitet das Micro-Power-Bike allen Messebesuchern viel Spaß. Die RTR-Rennmaschine kurvt rasant in hoher Geschwindigkeit um die Füße der staunenden Besucher im Standbereich. Ausgestattet ist das kleine Zweirad mit einer gefederten Vorderradgabel sowie einer Hinterradschwinge. Außerdem wurde im Hinterrad ein elektrischer Stabilisator integriert. So wird auch bei niedrigem Tempo ein sauberer Geradeauslauf gewährleistet. Am 2,4 GHz-Sender lassen sich zwei verschiedene Geschwindigkeiten einstellen. Ein nettes optionales Zubehör: eine Sprungschanze. Nach einem rasanten Sprung landet das Motorrad sicher auf den Rädern. Fazit: Ein toller Rennspaß in Miniatur für jedes Alter.

Für Outdoor-Fahrer dürften auch die Mountain Warrior Sport-Fahrzeuge von Interesse sein. Die Jeeps im Maßstab 1:12 ergänzen den großen Bruder, welcher im letzten Jahr als Messeneuheit vorgestellt wurde. Angeboten werden die Crawler in Camouflage und in gelber Karosserie-Optik. Weitere technische Details: 4WD-Antrieb, 3kg-Lenkservo, verstellbare Stoßdämpfer, verschränkbare Pendelachsen, verklebten Niederdruck Highgrip-Reifen, in Front- und Heckstoßfänger eingebaute LED-Einheiten. Das 1125 Gramm schwere Auto wird als RTR-Version geliefert.

Auch im Carson-Truckbereich gibt es Neuheiten. So wird die Unimog-Serie um den Unimog U300 Desert Rally erweitert. Das Fahrzeug im Maßstab 1:12 ist mit einem gigantischen Überrollkäfig und riesigen LRD-Frontscheinwerfern ausgestattet. Auf der Ladefläche befindet sich ein Reserverad. Wie bei den Vorgängermodellen ist der neue Unimog auch wieder mit einen realistischen Soundmodule ausgestattet. Einzige Kritik meinerseits: Die Fahrerfigur ist für dieses Modell total unpassend. Ein Bauarbeiter in Latzhose steuert das Rally-Ungetüm….

Zuwachs gibt es auch bei der RC-CITY-Produktlinie. Die Fahrzeugserie im Maßstab 1:20 wird um einen Mercedes-Benz Antos „Müllwagen“ erweitert. Ein kräftiger Elektromotor sorgt für Vortrieb und hebt / senkt den Müllcontainer, treibt die Förderschnecken an und kippt bei Bedarf den Aufbau.

Für alle, die es eher rasanter mögen wurde zudem noch der 2WD Stunt Warrior Truggy „Beetle“ im Maßstab 1:10 sowie 1:5 Großmodelle mit Karosserien von Audi R8 und Porsche 911 GT3 R 6S präsentiert. Letztere erreichen dank eines leistungsstarken 2200 Watt Brushless-Motors (1600 kV) eine Geschwindigkeit bis zu 75 Km/h. Die 6000 Gramm schweren Großmodelle sind mit einem 4WD Allrad-Antrieb ausgestattet.

Neben den Produktneuheiten bieten Carson und Tamiya noch ein umfassendes Modelbauzubehör für alle Bereiche an.

Informationen im Fachhandel und unter http://www.carson-modelsport.com sowie http://www.tamiya.de

Autor:

Andreas Abendroth aus Saalfeld

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.