Anzeige

TLZ will Leser mit Hochstapler/Betrüger abschöpfen!

Wo: Stadt, 07407 Rudolstadt auf Karte anzeigen
Anzeige

Thüringen | TLZ | Leser

Warnung vor TLZ Betrugsmasche!

Wertvolle offizielle Gedenkmünzen, mit reinstem 24 Karat Gold, streng Limitiert, riesige Nachfrage und, und, und . . .

So versucht die 'Deutsche Goldmünzen-Gesellschaft' (DGG) mit Hilfe der TLZ und anderer Tageszeitungen an ihre Adressen zu kommen und dubiose Geschäfte abzuschließen.

Mal zur Aufklärung:
Gedenkmünzen sind Münzen mit einem staatlich festgelegtem Nominalwert von z.B. fünf, zehn oder zwanzig Euro. Solche Dinger ohne einen Nominalwert sind Gedenkprägungen ohne Geldwert oder Medaillen, die offiziellen Münzen ähnlich sehen um unbedachte Käufer über den Tisch zu ziehen. Gedenkprägungen bestehen meist aus billigen unedlen Metallen wie z.B. Kupfer. Um der ganzen Sache einen 'Wertanstrich' zu geben werden die Dinger dann vergoldet oder versilbert. Mit dem Wert des Goldes können Sie nicht mal eine Schraube im Baumarkt kaufen.
"Streng Limitiert" - soll vortäuschen, dass es nur eine kleine Auflage davon gibt, was die ganze Sache besonders wertvoll darstellen soll. Eine Limitierung von Münzen bedeutet, dass die Auflage von staatlicher Seite per Gesetz begrenzt und eine Nachprägung nicht erlaubt ist. Die Höhe der Limitierung bestimmt dann letztendlich den 'Wert' einer Münze, die dann den Nominalwert um ein vielfaches übersteigen kann.
Gedenkprägungen unterliegen keiner staatlichen Limitierung. Jeder Mensch kann eine Gedenkprägung in unlimitierter Höhe in Auftrag geben und vergolden oder versilbern lassen.

Also, lassen Sie sich bitte mit diesen Lockangeboten nicht über den Tisch ziehen!

So, und nun mal zur eigentlichen Straftat:
Die erfundene Person - den Herrn Andreas Bergmann - Leitung Kundenservice DGG - gibt es nämlich gar nicht!
Was andere Zeitungen (z.B. Frankfurter Allgemeine) schon lange herausgefunden haben, will bei der TLZ einfach nicht klappen!
Ein gewisser 'Andreas Bergmann' mit Bild auf beigelegter Visitenkarte tritt hier als 'Leiter Kundenservice' der Deutschen Goldmünzen-Gesellschaft auf.
Bemüht man einmal die Bildersuche von Google wird man erstaunt sein!
Er (Andreas Bergmann) tritt unter anderen Namen auf den verschiedensten Internatportalen auf:
als David Johnson,
als Michel Andrew,
als ????
als Toni Duesberger,
als David Vigo Michel (unten),
und auf vielen Seiten mehr . . .

Hier ist eindeutig der Straftatbestand des Betruges und der Hochstapelei gegeben!
Die TLZ macht sich somit der Beihilfe zum Betrug und der Hochstapelei strafbar.
Wann greifen hier endlich mal die Staatsanwaltschaft und der Verbraucherschutz ein?

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige