Fannys Rückkehr

Stürmerin Stephanie „Fanny“ Pelz (23) kämpfte sich nach einem schweren Unfall zurück ins Team. Foto: Th. Gräser
5Bilder
  • Stürmerin Stephanie „Fanny“ Pelz (23) kämpfte sich nach einem schweren Unfall zurück ins Team. Foto: Th. Gräser
  • hochgeladen von Thomas Gräser

Bei einem Unfall erlitt Stephanie Pelz aus Saalfeld schwere Verbrennungen, jetzt ist sie Torschützenkönigin

Mein Verein

Es ist die Geschichte einer starken Frau. Als Stephanie Pelz - die alle nur "Fanny" nennen - 2006 schwere Verbrennungen erleidet, glaubt niemand an eine Fortsetzung ihrer Fußballkarriere.

Heute ist die 23-Jährige Thüringenmeister mit dem FFC Saalfeld und mehrfache Torschützenkönigin. 121 Mal traf Fanny allein in drei Jahren. Ende August beginnt die neue Saison.

"Besonders habe ich mich nach dem Unfall über ein Geschenk von Marcell Jansen gefreut", sagt Stephanie Pelz. Der damalige Gladbacher schickte ein Trikot mit der Widmung "Für Fanny, gute Besserung!".

Das ist fünf Jahre her. Kurz nachdem bei einer privaten Party Spiritus verpuffte und die Fußballerin fürchterlich verbrannte: Vier Wochen Klinikaufenthalt, drei Wochen Reha. Noch in der Klinik besuchten sie ihre Vereinskameradinnen. Sie wurde vermisst. "Und ich vermisste den Fußball", sagt Stephanie Pelz.

Schon nach sieben Wochen stand Fanny wieder auf dem Rasen und trainierte für eine Rückkehr ins Team. In der Saison 2008 / 2009 schoss die Stürmerin 44 Tore und hatte damit maßgeblichen Anteil an der Aufholjagd. Das Team erkämpfte in der Landesliga Platz vier.

In der folgenden Saison wurde Saalfeld Vizemeister, Stephanie Pelz glänzte mit 36 Toren und konnte sich ein Jahr später sogar noch steigern. 41 Treffer bedeuteten zum dritten Mal hintereinander die Torjägerkanone. Und: Mit ihren FFC-Frauen holte sie den Landesmeistertitel an die Saale. "Die Mannschaft gibt mir Halt", sagte Stephanie Pelz.

Jetzt soll der Titel verteidigt werden. Mit Fannys Toren. Am 28. August begann für ihre Elf mit dem Heimspiel gegen Uder die neue Saison. Die FFC-Frauen gewannen mit 5:0. Nach dem zweiten Spiel am 4. September hieß es: FSV Bad Langensalza - 1. FFC Saalfeld 2 : 4. Fanny schoss bisher vier Tore und ihre Elf steht auf Tabellenplatz zwei.

Mein Verein

Autor:

Thomas Gräser aus Erfurt

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.