Oldtimer-Flugzeug kommt nicht

Solch eine historische Focke Wulf FW44 "Stieglitz" sollte in Groschwitz landen.
2Bilder
  • Solch eine historische Focke Wulf FW44 "Stieglitz" sollte in Groschwitz landen.
  • Foto: Markus Kress
  • hochgeladen von Andreas Abendroth

Oldtimer-Flugzeug kommt nicht

Aktionstage am 8. und 9. September wurden abgesagt

GROSCHWITZ. Seit einem Jahr haben die Mitglieder der Flugplatzfreunde Schwarza e.V an einem sehr ehrgeizigen Projekt gearbeitet. Der Besuch eines Flugoldtimers, einer Focke Wulf FW44 - bekannt unter dem Pseudonym „Stieglitz“ – in Groschwitz.

Doch jetzt kommt alles anders.

„Die für den 8. und 9. September angekündigten Aktionstage in Groschwitz müssen leider ausfallen“, betont Manfred Groß von den Flugplatzfreunden Schwarza, im Gespräch mit dem Allgemeinen Anzeiger.

„Den beiden ausrichtenden Vereinen, Flugplatzfreunde Schwarza und Flugsportverein „Otto Lilienthal“, wurde soeben mitgeteilt, dass das historische Flugzeug am letzten Wochenende bei einer Bruchlandung schweren Schaden am Fahrwerk und an der Tragfläche erlitten hat“, so Groß.
Die Reparatur des in Engelsbach bei Frankfurt am Main beheimateten Flugzeugs ist kompliziert und wird längere Zeit in Anspruch nehmen.
Dabei sind doch mit dem mehr als 70 Jahre alten Doppeldecker regionale, historische Erinnerungen verbunden.

„Die Enttäuschung ist bei uns vor allem deshalb so groß, weil Flugzeuge dieses Typs auf dem ehemaligen Flugplatz in Schwarza im Schulbetrieb flogen, es eine direkte Verbindung gibt“, berichtet der Luftfahrtfreund. „Aber solche Ereignisse sind leider manchmal nicht abzuwenden“, wird angefügt.
Trotzdem wollen die beiden Vereine ihren Traum vom Besuch der Focke Wulf in der Region nicht aufgeben.

„Im Frühjahr 2013 wollen wir erneut einen Versuch starten“, wird abschließend von Manfred Groß betont.

INFOS:

In den Jahren von 1925 bis 1945 gab es in Schwarza einen Flugplatz. Der Landeplatz war seit dem 26. Juli 1926 in den Flugverkehr auf der Strecke „Fürth/Nürnberg - Bamberg - Coburg - Rudolstadt/Schwarza - Weimar - Halle - Leipzig - Hof - Bayreuth - Fürth/Nürnberg“, betrieben durch die Nordbayerische Verkehrsflug GmbH, eingebunden. Mit der Weiterentwicklung der Flugzeugtechnik und der damit verbundenen größeren Reichweite der Maschinen, verlor der Landeplatz an Bedeutung.

Solch eine historische Focke Wulf FW44 "Stieglitz" sollte in Groschwitz landen.
Autor:

Andreas Abendroth aus Saalfeld

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.