Sömmerda - Kultur

Beiträge zur Rubrik Kultur

Advent

Advent ist schon Weihnachten? Mit dem Dezember beginnt für viele die Weihnachtszeit. Weihnachtsmärkte, Weihnachtsfeiern, Weihnachtsstollen. Weihnachtslieder bringen Weihnachtsfreude. Dabei ist noch nicht Weihnachten. Es ist Advent, die Zeit der Vorbereitung auf das Kommen Jesu als Weltenrichter. Jesus kommt wieder. Das Kind aus dem Stall in Bethlehem erscheint am Ende der Zeit zum Gericht über die Welt. Das klingt im ersten Moment nicht so gut. Darum war in den ersten Jahrhunderten der...

  • Erfurt
  • 27.12.10
  • 251× gelesen

Winter

Endlich. Der erste Schnee ist da. Mit den ersten Schneefällen stellen sich winterliche Gefühle ein. Nach den Zeiten mit Nebel, Regen und Dunkel bringt der erste Frost Klarheit. Endlich Schnee. Für Kinder ist das wie ein Wunder, wenn es schneit. Eine weiße Decke liegt still auf der Landschaft. Wälder und Wiesen, Hecken und Häuser sehen anders aus. Alles hat ein neues Gesicht erhalten. Selbst Misthaufen und Müllberge schauen umhüllt mit frischem Weiß ganz nett in die Welt. Der Winter ist die Zeit...

  • Erfurt
  • 27.12.10
  • 300× gelesen

Eintracht

Es gibt sie in großer Zahl: die Turnvereine und Sportclubs mit dem Namen „Eintracht". Beim Mannschaftssport ist das einträchtige Miteinander wichtig. Gut abgestimmt mit anderen kommt es auf den gleichen Takt beim Rudern an, auf gezielte Pässe beim Ballsport, auf Harmonie beim Paarlauf. Sportlichen Erfolg gibt es nur im Zusammenspiel. Wer nur auf sein Vorwärtskommen achtet, wird den Mannschaftssieg verspielen und selbst scheitern. Könnte das auch außerhalb der Sportswelt entscheidend sein?...

  • Erfurt
  • 27.12.10
  • 245× gelesen

Ausgestorben

Ist nicht die ganze Erde nur ein großer Friedhof? Generationen von Menschen sind gekommen und gegangen, waren da und sind wieder weg. „Ein junger Mensch kann sterben; ein alter Mensch muss sterben." Das ist eine schlichte Volksweisheit. Früher oder später kommt für jeden die letzte Stunde und Schluss! Der Mensch, das ist seine besondere Tragik, hat dieses Ende bewusst vor Augen. Gelegentlich lässt sich dieser Blick ausblenden, ganz wegschieben können wir die Tatsache unseres Sterbens jedoch...

  • Erfurt
  • 27.12.10
  • 296× gelesen

Hölle

Jesus erzählt eine Geschichte: Ein reicher, hartherziger Mann kommt in die Hölle. An diesem Ort wird klar: Das ist die Endstation, fern von Gott. Er hatte sich das Jenseits wohl nicht so dramatisch vorgestellt. Nun lässt sich nichts mehr ändern. Er hat sein Leben gegen die Wand gefahren. Aber er hat einen guten Gedanken. Es müsste einer aus der Totenwelt zurück zu den noch Lebenden. Würde einer von den Toten zurückkommen, dann würden die Leute ihr Leben bessern. Doch die Bibel hält fest: „Hören...

  • Erfurt
  • 27.12.10
  • 215× gelesen

Lebenswerte

„Wir haben unseren Besitz vervielfacht, aber unsere Werte reduziert. Wir wissen, wie man seinen Lebensunterhalt verdient, aber nicht mehr, wie man lebt. Wir haben dem Leben Jahre hinzugefügt, aber nicht den Jahren Leben." Diese Gedanken aus einer Predigt machen nachdenklich. Deutschland ist im Vergleich mit anderen Teilen der Erde ein reiches Land. Selbst die Ärmsten hierzulande besitzen mehr als 90 Prozent der Menschen weltweit. Verhungern muss hier keiner. Doch es gibt den Hunger nach Leben...

  • Erfurt
  • 27.12.10
  • 321× gelesen

Entdeckung

Für viele Menschen ist das mit dem Glauben eine verschlüsselte Angelegenheit. Manche möchten schon gern glauben, aber irgendwie geht es nicht. Was ist zu tun? Für viele Menschen begann der Schritt zum Glauben mit dem Lesen in der Bibel. Jetzt kommen die Wochen, wo es früh am Tage dunkel wird und der Abend lang. Zeit zum Beschäftigen mit der Bibel ist da. Beginnen Sie mit Geschichten aus dem Neuen Testament. Dort ist auch von einem äthiopischen Finanzminister die Rede, der nach einem Besuch in...

  • Erfurt
  • 27.12.10
  • 226× gelesen

Herbstzeit

Es ist Herbst geworden. Kühle Nächte und feuchte Tage kündigen sich an. Die kalte Jahreszeit zieht herauf. Rainer Maria Rilke dichtete: „Wer jetzt kein Haus hat, baut sich keines mehr. Wer jetzt allein ist, wird es lange bleiben, wird wachen, lesen, lange Briefe schreiben…" Da wird Wehmut wach. Und doch: Herbstzeit ist Erntezeit. In den Gärten leuchten Äpfel und Kürbisse. Das ist der Segen des Herbstes. Auch in unserem Leben gibt es den Herbst, da sich Jahre und Jahrzehnte zu einem Ende neigen....

  • Erfurt
  • 27.12.10
  • 363× gelesen

Alles per Express

Wünschen Sie Sofortlieferung? Selbstverständlich! Der Tisch wird „über Nacht" zu mir gebracht. Das Möbelhaus macht das möglich. Es ist alles zu haben. Und viele erwarten: Alles sofort. Bestellung per Internet oder Telefon, Lieferung im 24-Stunden- Takt. Sollte es das nicht auch beim Glauben geben? Einen Express-Liefer-Service - jetzt gebetet und morgen geliefert. Manche Bibelsprüche lassen solche Gedanken aufkommen. „Bittet, so wird euch gegeben; suchet, so werdet ihr finden; klopfet an, so...

  • Erfurt
  • 27.12.10
  • 222× gelesen

Erntedank

Ein Tag zum Danken steht im Kalender: Erntedank. Fremd ist für viele die Zeit des Erntens, da Bauernhände mühsam Korn schnitten, Kartoffeln einsammelten und Rüben ausgruben. Kinder können sich die harte Arbeit auf den Feldern oft nicht mehr vorstellen. Solche Bilder liefern uns die Heimatfilme der 50er-Jahre. Heute interessieren Internet und Computer. Technische Tricks, neue Spiele und schnelle Leitungen sind gefragt. Autos und Aktienkurse zählen. Dank? Danken werden einige für Dax und Dow...

  • Erfurt
  • 27.12.10
  • 470× gelesen

Geschichte

Bald ist wieder ein Feiertag: der 3. Oktober - Deutschlands Nationalfeiertag im Gedenken an die Wiedervereinigung 1990. In diesem Jahr schauen wir zurück auf 20 Jahre Deutsche Einheit. Wie oft im Leben gibt es verschiedene Einsichten und persönliche Erfahrungen. So wird der Rückblick unterschiedlich ausfallen. Doch ist uns nicht allen gemeinsam das Geschenk der Einheit von der Ostsee bis zu den Alpen, vom Niederrhein zur Oberlausitz? Für Jüngere ist das selbstverständlich und für Ältere erlebte...

  • Erfurt
  • 27.12.10
  • 259× gelesen

Tat-Sachen

Der christliche Glaube ist mit Büchern und Buchstaben verbunden. Die Kirche, das sind lange Predigten. Und der Weg ist kurz zu Lippenbekenntnissen und Geschwafel. Das ist eine Gefahr. Gerade in den Zeiten der Wortfluten in den Medien, der Politik, der Kirche hören wir endloses Wortgeklingel. Jesus Christus will das nicht. In der Bergpredigt sagt er den Menschen: „Es werden nicht alle, die zu mir sagen 'Herr, Herr!' in das Himmelreich kommen, sondern die den Willen tun meines Vaters im Himmel."...

  • Erfurt
  • 27.12.10
  • 234× gelesen

Notlagen

Oft sind die Leute von Feuerwehr, Polizei und THW in den Nachrichten. Brandserien auf Sylt, Unwetter in Bayern, Hochwasser in Sachsen sorgten für viele Einsätze. Wir sehen die Helfer bei Katastrophen zupacken. Schreckliche Bilder, der Geruch von Blut und Brand setzen sich in der Seele fest. Deshalb kümmern sich Seelsorger nicht nur um die Unfallopfer, sondern auch um die Helfer. Was hat das mit dem Glauben zu tun? „Not lehrt beten", ist nicht abgegriffen, sondern eine Lebensweisheit. Leid...

  • Erfurt
  • 27.12.10
  • 344× gelesen

Im Bett

„So richtig nett ist’s nur im Bett." Ein Schlager lässt die Gedanken schweifen: Bequemes Ausstrecken nach einem langen Arbeitstag. Liegen und Lieben auf gut gefederter Matratze. Frühstück im Bett - es ist ein Traum. Aber das gibt es auch: das Bett als Albtraum. Nur eine schlichte Grippe oder eine leichte Verletzung am Knöchel: Wir liegen flach und müssen das Bett hüten. Drei Tage oder drei Wochen, die mögen noch gehen. Viele liegen länger und mancher schafft es nicht mehr aus dem Bett. Dazu...

  • Erfurt
  • 27.12.10
  • 296× gelesen

Glocken

Es ist früh am Sonntagmorgen. Blau spannt sich der Sommerhimmel über die Landschaft. Der Tau an Blüten und Blättern kommt von der Kühle der Nacht. Die Lerchen stimmen über dem Gerstenfeld ein Loblied an. Aus der Ferne tönen Kirchenglocken, klingen weit über das Land. Sie gehören zum Sonntag und sind doch mehr als nur tönendes Beiwerk. Sie sagen uns, was die Stunde geschlagen hat. Sie begleiten Menschen an den Festtagen und Wendepunkten des Lebens. Sie klingen bei Taufen, Hochzeiten und zur...

  • Erfurt
  • 27.12.10
  • 324× gelesen

Strom

Der Fernseher läuft. Das Licht brennt. Die Küchenmaschine surrt. Ohne den Saft aus der Steckdose gehen in der modernen Welt alle Lichter und Computer aus. Unvorstellbar: das Ende unserer Zivilisation, oder? Im Zeitalter von Wissenschaft und Technik verstehen wir viel von der Welt, aber zu wenig von Gott. Wir verstehen Naturgesetze, aber der lebendige Gott ist uns fremd. Viele erklären, dass ein unsichtbarer Schöpfer nicht mehr in unsere Zeit passe. Andere haben überhaupt Mühe mit der Kirche und...

  • Erfurt
  • 27.12.10
  • 215× gelesen

Genuss

Sommer, Sonne, Urlaubszeit. Jetzt darf es gern ein wenig mehr sein. Man gönnt sich ja sonst nichts. Was manch einer nicht vermutet: genau dieser Tipp kommt aus der Bibel. „So geh hin und iss dein Brot mit Freuden, trink deinen Wein mit gutem Mut; denn dies dein Tun hat Gott schon längst gefallen. Lass deine Kleider immer weiß sein und lass deinem Haupte Salbe nicht mangeln. Genieße das Leben mit deinem Weibe, das du lieb hast, solange du das eitle Leben hast, das dir Gott unter der Sonne...

  • Erfurt
  • 27.12.10
  • 247× gelesen

Demut

Worte verraten viel vom Zeitgeist. Wir hören heute viel in Englisch. Das ist die Weltsprache der Banken. Es geht um „Money", denn Geld regiert die Welt. Andere Worte werden weniger gebraucht. Wo taucht das Wort „Demut" auf? Es kommt aus dem Althochdeutschen, ist eine Verbindung im Sinne von „Diene-Mut". Wer aus Demut handelt, hat den Mut zum Dienen. Demnach ist Demut nicht Schwäche, sondern Stärke. Wer bereit ist, anderen Menschen zu dienen, erniedrigt sich nicht, sondern erhöht den anderen....

  • Erfurt
  • 27.12.10
  • 260× gelesen

Heiland

Die Bibel ist das Buch mit den meisten Übersetzungen: Bibeln und Bibelteile gibt es in nahezu 2.500 Sprachen und Dialekten. Kein anderes Buch ist so weit verbreitet und den Menschen so nahe gekommen. Übersetzungen haben das Ziel, die Worte einer vergangenen Welt in einer anderen Zeit und Kultur verständlich zu machen. Vielfach wurden erst Schriften geschaffen, oft wurden neue Worte erdacht. Als der christliche Glaube zu den Stämmen der Goten und den Völkern der Germanen kam, wurde auch unsere...

  • Erfurt
  • 27.12.10
  • 230× gelesen

Fußball

Es ist eigentlich nur ein Spiel. Es dauert neunzig Minuten und irgendwie muss das Runde in das Eckige. Wie bei jedem Spiel kommen Können und etwas Glück zusammen. Das kennen viele aus der Jugendzeit vom Bolzplatz. Beim Fußball in den großen Ligen und internationalen Pokalen geht es längst um mehr. Profi-Vereine sind an Börsen notiert, machen Umsätze in Millionenhöhe und verkaufen Spieler zum Preis von Flugzeugen. Zwischendurch werden auch Spiele verkauft, damit die Wettmafia ordentlich abzocken...

  • Erfurt
  • 27.12.10
  • 249× gelesen

Schwarz-Rot-Gold

Die Deutschen zeigen Flagge. Schon die Fußball-WM 2006 brachte einen Durchbruch. Häuser und Autos wurden in den Nationalfarben geschmückt. In „Schwarz-Rot-Gold" zeigten sich Schaufenster und Geschäftspassagen. Weder der Sport noch der Staat hatten das befohlen. Nun geht es weiter: Die Deutschen freuen sich in ihren Nationalfarben. Dabei hatte es lange genug Leute gegeben, die uns Deutschen das für immer austreiben wollten. Wir Menschen brauchen das Miteinander in der Gemeinschaft. Es ist nicht...

  • Erfurt
  • 27.12.10
  • 260× gelesen

Angstwellen

Soll man es Lug und Trug nennen, was an Horror-Nachrichten regelmäßig durch die Medien geistert und Menschen in Schrecken versetzt? Oft streng wissenschaftlich begründet, wird uns mit „Tatsachen" der blanke Horror vor Augen gemalt. Viele Skandale haben sich als heiße Luft erwiesen. Die für Panik sorgende Vogelgrippe fiel dieses Jahr komplett aus. Dafür suchte uns vergangenen Sommer die Schweinegrippe heim und verbreitete solche Angst, dass viele auf Schweinefleisch verzichteten. In einigen...

  • Erfurt
  • 27.12.10
  • 274× gelesen

Morgentau

Im heißen Sommer ist es herrlich, wenn Tau am Morgen das Leben erfrischt. Wer das erleben will, muss am besten beim Sonnenaufgang hinaus ins Grüne. Tautropfen perlen im Gras und am Getreide. Blüten wirken wie verzaubert. Kühle Luft füllt die Lunge. Die Welt ist zum Genießen, gerade weil der Tag wieder heiß wird. Ein Dichter hat wohl diese Empfindungen. Er schreibt in der Bibel: „Wie der Tau die Hitze kühlt, so ist ein gutes Wort besser als eine Gabe. Ja, ein Wort ist oft wichtiger als eine...

  • Erfurt
  • 27.12.10
  • 334× gelesen

Beiträge zu Kultur aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.