Jagd nach dem perfekten Motiv

Sigrid Storch fotografiert für ihr Leben gern, am liebsten Bäume. Einige ihrer Bilder
werden in der Ausstellung „Kreativ im Alter“ zu bewundern sein.
  • Sigrid Storch fotografiert für ihr Leben gern, am liebsten Bäume. Einige ihrer Bilder
    werden in der Ausstellung „Kreativ im Alter“ zu bewundern sein.
  • hochgeladen von Helke Floeckner

Keinen Schritt geht sie ohne Kamera. Na gut, beim Einkaufen lässt sie ihr liebstes Utensil doch einmal zu Hause, ausnahmsweise. Aber sonst muss der Fotoapparat immer mit. Sonst könnte Sigrid Storch ja ein einzigartiges Motiv entgehen...

Nicht erst jetzt hat die 71-jährige Sömmerdaerin das Fotografieren für sich entdeckt. Schon der Vater hatte das Mädchen einst mit seiner Leidenschaft und der stetigen Suche nach dem perfekten Motiv angesteckt, bald durfte sogar seine Kleine einen Fotoapparat ihr eigen nennen.

Lohnenswert, im Bild festgehalten zu werden, ist für Sigrid Storch eine Menge. Doch ihre liebsten Motive sind Bäume. Mit dichtem Blätterkleid oder zart duftender Blütenpracht. Mit raschelndem Laub, das sich vor dem zu-Boden-Fallen noch einmal von seiner farbenprächtigsten Seite zeigt oder auch ganz ohne. So ein Baum ist immer stark, er trägt gewaltige Kraft in sich, weiß Sigrid Storch. Ein wenig davon scheint auf den Betracher ihrer Bilder überzugehen.
In ein paar Tagen schon zeigt sie einige ihrer Werke der Öffentlichkeit. Genau wie das, was sie schreibt. Gedichte und Geschichten. Lustiges, Trauriges, Erdachtes, Gewesendes, Märchen, Weihnachtsgeschichten - fast alles hält sie mit ihren Worten fest. Die Gedanken kommen zuvor einfach über sie. Sie kann nicht anders. Manchmal findet sie es schade, kaum noch die Gelegenheit zu Lesungen zu haben. Ein wenig fehlt ihr doch das Gespräch mit anderen, die Bestätigung, die Wertschätzung.

Gemeinsam mit anderen 30 Neugierig-Kreativen gestaltet sie die vom Evangelischen Seniorenbüro Frömmstedt organisierte Ausstellung „Kreativ im Alter“. Jedes Jahr aufs Neue wissen die Exponate die Besucher zu überraschen, zu beeindrucken. Das wird auch diesmal nicht anders sein.

Die Ausstellung ist bis zum 24. Oktober (wochentags, 10 bis 16 Uhr) im Sparkassentreff 1a in der Bahnhofstraße in Sömmerda zu sehen.

Autor:

Helke Floeckner aus Erfurt

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.