Duft-Experimente

Wie Gregor (11) können Kinder unter Anleitung von Marion Weiß selbst zum Räuchermeister werden und die eigene Duftmischung verglimmen lassen.
2Bilder
  • Wie Gregor (11) können Kinder unter Anleitung von Marion Weiß selbst zum Räuchermeister werden und die eigene Duftmischung verglimmen lassen.
  • hochgeladen von Sibylle Klepzig

ALTERSTEDT. Auf dem Tisch stehen Mörser aus rauem ­Granit. „Es muss richtig schmörgeln“, sagt Marion Weiß und greift zum Stößel. Sind Blätter, Blüten und Hölzchen fein ­zermahlen, streut sie das Pulver auf eine heiße Kohletablette. Es verglimmt und verbreitet mit dem Rauch ein unbeschreibliches Aroma.

„Das bewirkt bei den Kindern den größten Aha-Effekt – vor allem, wenn sie den Duft selbst zusammengemischt haben“, erklärt die Heilpflanzenfachfrau und Nationalparkführerin aus Alterstedt. „Räuchermännchens Vorfahren“ nennt sie ihr mobiles Werkstattangebot, das sie auch zur Kinder-Kulturnacht in Eisenach unterbreitet. Im Gepäck hat sie zehn Mörser und viel aromatisches Räucherwerk. Esche, Mädesüß, Thymian, Lavendel und Duftrose warten nur darauf, von den Kindern für die eigene Duftkreation entdeckt zu werden.

Auch Myrrhe, Weihrauch und Campher, ein Harz aus Indien, hat Marion Weiß dabei. Dazu vermittelt sie Wissenswertes aus der Geschichte. „Schon unsere Vorfahren haben mancherlei Kraut des Duftes wegen verräuchert – nicht nur als Ritual in der Weihnachtszeit.“ Kneipp zum Beispiel hat gern in Krankenzimmern Wacholderbeeren verräuchert - wegen ihrer stark desinfizierenden und keimtötenden Wirkung. So wurde die Luft gereinigt. In der Kirche nutzt man den Duft von Weihrauch, um auf den religiösen Akt einzustimmen. "Duft weckt Assoziationen", sagt Marion Weiß. "Wir verbinden ihn mit seelischen und körperlichen Befindlichkeiten."

Nicht zufällig kommt das Wort Parfum von "Per Fumum" und heißt übersetzt "durch den Rauch". Zum Schluss ein Sommertipp von der Fachfrau: Nelke und Lavendel im Freien verräuchert, schützt vor Insekten.

Kontakt: http://www.wildekarde.de/

Wie Gregor (11) können Kinder unter Anleitung von Marion Weiß selbst zum Räuchermeister werden und die eigene Duftmischung verglimmen lassen.
Marion Weiß aus Alterstedt ist Heilpflanzenfachfrau und Nationalparkwanderführerin.
Autor:

Sibylle Klepzig aus Nordhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.