Anzeige

Stricken mit Stahl

Bei Thomas Steinbrecher finden sich nicht nur Kettengeflechte in historischem Stil, er experimentiert gern und fertigt auch Kettenkleider, Tangas, Schlüsselanhänger, Schmuck, Accessoires, Wäschesets  und Krawatten.
Bei Thomas Steinbrecher finden sich nicht nur Kettengeflechte in historischem Stil, er experimentiert gern und fertigt auch Kettenkleider, Tangas, Schlüsselanhänger, Schmuck, Accessoires, Wäschesets und Krawatten.
Anzeige

Von Ziergürtel bis Kettenkleid - Thomas Steinbrecher fertig Kettengeflechte nach Maß aus zehntausenden von Ringen.

Von Manuela Deutschland

SCHILLINGSTEDT. Das Mittelalter hat es Thomas Steinbrecher aus Schillingstedt unlängst angetan. "Am Anfang beteiligte ich mich als Kämpfer auf Mittelaltermärkten. In Gewandung erlebt man diese Märkte völlig anders, es ist wie ein Virus - der einen nicht mehr los lässt und gegen das es keine Medikamente gibt", verrät der Mittelalterfan, den man auch als Feuerspucker bei den "Freunden des Feuers" sowie als Kettner auf historischen Märkten erleben kann. Die Kettnerei zählt mit zu den ausgestorbenen Gewerken und erfordert nicht nur Fingerspitzengefühl, sondern auch jede Menge Ausdauer und Geduld.

Kettenhemden haben, wenn sie fachmännisch und mit geeigneten Materialien geknüpft sind, eine sehr lange Lebensdauer. Doch irgendwann war es für den damaligen Schaukämpfer an der Zeit, sich ein neues Kettenhemd zuzulegen. Handwerkliches Geschick und Kostenersparnis brachten ihn auf die Idee selbst Hand anzulegen.
Die nötigen Informationen - für das erste Geflecht - holte er sich aus dem Internet. Mit Begeisterung hielt er daran fest und verlor bis heute nie den Spaß daran, so dass er nun schon seit fünf Jahren das Gewerk der Kettnerei anschaulich darstellt. Wer es selbst einmal versuchen möchte, stellt schnell fest, das hier das Sprichwort:" Übung macht den Meister" ins Schwarze trifft.
Auf Mittelaltermärkten fertigt er am liebsten Mitnahmeartikel - wie Schlüsselanhänger. Alles andere entsteht im heimischen Wohnzimmer - so wie es die Freizeit erlaubt.

"Ein Kettenhemd in der Größe L besteht aus 46.000 einzelnen Ringen und wiegt zwischen 13 und 15 Kilo. Daran arbeite ich ein viertel Jahr. Eine Kettenhaube wiegt drei Kilo", begeistert sich der Hobby - Kettner für das Handwerk.
Doch bei Thomas Steinbrecher finden sich nicht nur Kettengeflechte in historischem Stil, er experimentiert gern und fertigt auch Kettenkleider, Tangas, Schlüsselanhänger, Schmuck, Accessoires, Wäschesets und Krawatten. In Kombination mit farbigem Aludraht setzt er Akzente. Allerdings fertigt er sich hierbei die Ringe selbst. Es gibt weder ein Schnittmuster, noch eine Skizze. Der Kettner arbeitet nach dem Bild, welches er vor seinem geistigen Auge hat, was schon so manchen Winterabend ausgefüllt hat. Derzeit fertigt er Accessoires für die Familie. Diese sollen die Faschingskostüme komplettieren.

Wer sich näher für dieses Handwerk interessiert, kann gern unter 03635/6025804 mit Thomas Steinbrecher Kontakt aufnehmen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige