Beichlingen, Unverständnis und Widerstand

Kinderdorf oder Erstaufnahmelager?

Mal ganz nüchtern und "unpolitisch" wie möglich betrachtet, sozusagen die Realität vor Augen, ist doch das ganze Vorhaben ein Aufnahmelager in Beichlingen zu eröffnen vollkommener Unsinn. Ehe der erhobene Zeigefinger der mächtigen in der Politik gegen die Bevölkerung erhoben wird,- sollte doch die Frage gestellt werden, weshalb gerade Beichlingen? Ist es soweit weg von der großen Öffentlichkeit, das die Asylbewerber für Jahre und Jahrzehnte dort versteckt werden können? Wie soll denn die Versorgung und Ansprüche dieser Menschen dort sichergestellt werden? Wie sollen irgendwelche Bedürfnisse dort erfüllt werden können? Machen sich die Verantwortlichen nicht all zu einfach, diese Menschen dort unterzubringen? Ist genau das eine erneute Abschiebung ??? Wer diese Umgebung kennt, wo kaum noch ein Minimum an Infrastruktur vorhanden ist , kann realistisch nicht wirklich daran denken, dort so viele fremde und unterschiedliche Menschen unterzubringen. Selbst die Großstädte Köln, , Dortmund , Essen haben in dieser Dimension Probleme das zu bewältigen,- dann soll das kleine Beichlingen diese Last stemmen?
Achja, noch mal nachgefragt,- war es damals nicht die fehlende Infrastruktur weshalb das kleine Kinder- und Jugenddorf nicht soweit fördrungswilig war, das es untergehen mußte? Weshalb ist diese Anlage in seiner ursprünglichen Nutzung nicht würdig zu erhalten? Das kostet doch bestimmt weniger Geld???? Ich finde, hier ist wieder einmal ein "demokratisches" Diktat von "Oben" ,- hier wird wieder einmal versucht etwas durchzusetzen, und bei Einwände und Protest, ist gleich Fremdenfeindlichkeit und Hass im Spiel. Demokratie bedeutet aber nicht zwangsläufig die Macht der Mächtigen,- das sollten wir doch endlich mal gelernt haben!
Diesen Beitrag habe ich zu einer "Facebook - Seite " geschrieben, und die zustimmende Resonanz gerade von der Jugend bringt mich dazu, auch hier den Beitrag mal einzustellen.

Autor:

Jürgen Hildebrandt aus Sömmerda

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.