Anzeige

Luftbilder von Thüringen für das Landesamt für Vermessung und Geoinformation

Signalisierungim Gras: rechtwinklig zueinander angeordnete weiße Plastikfolien (ca. 1,4 Meter x 0,5 Meter)
Signalisierungim Gras: rechtwinklig zueinander angeordnete weiße Plastikfolien (ca. 1,4 Meter x 0,5 Meter) (Foto: Landratsamt Kyf /Landesamt Vermessung)
Anzeige

Das Landesamt für Vermessung und Geoinformation des Freistaates Thüringen (TLVermGeo) lässt zur Aktualisierung der amtlichen Daten im Frühjahr 2011 Luftbilder in Nord-, Mittel- und Ostthüringen herstellen. Die entsprechenden Regionen werden beflogen. Zur späteren Verarbeitung der Befliegungsergebnisse sind örtliche Erkundungs- und Vermessungsarbeiten notwendig. Diese umfassen auch das Auslegen von Signalisierungen für Passpunkte. Dabei handelt es sich um rechtwinklig zueinander angeordnete weiße Plastikfolien (ca. 1,4 Meter x 0,5 Meter), die erst nach erfolgreicher Befliegung wieder beräumt werden. Nach Witterungslage kann dies durchaus erst Ende Mai erfolgen.

Das TLVermGeo bittet darum, die Signalisierung zu dulden und unversehrt zu lassen und verweist darauf, dass im Thüringer Vermessungs- und Geoinformationsgesetz vom 16. Dezember 2008 das Betreten von Grundstücken (§24) sowie das Einbringen und Erhalten von Grenz- und Vermessungsmarken (§25) geregelt ist.

Die Signalisierungsarbeiten finden in den Landkreisen Eichsfeld, Nordhausen, Kyffhäuserkreis, Unstrut-Hainich-Kreis, Gotha, Sömmerda, Weimarer Land, Ilm-Kreis, Saale-Holzland-Kreis, Greiz, sowie in den kreisfreien Städten Erfurt, Weimar und Jena statt.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige